Archiv für den Monat: Mai 2018

Ein Kurs in Wundern – Lektion 151/2018

Wir gehen im Kurs weiter. Die Wiederholungen liegen hinter uns. Sie sind sehr hilfreich. Denn oft nehmen wir gerne im im „2. Anlauf“ etwas für uns wahr. Die Portaltage, die wir gerade für uns genießen dürfen, lassen uns immer mehr erkennen, wo es noch etwas zu klären gibt. Daher nimm sie dankbar an und sei bereit, die Vergangenheit wirklich auch abzuschließen!


JETZT ist für uns die Zeit, dass Heilung über die Geistige Ebene mehr denn je geschehen darf. Viele Menschen berichten mir, wie es endlich „vorwärts“ geht!

Darum geht. Sich nun für das Leben zu öffnen. Für das, was uns zusteht und loslassen, von dem Leid, von den Enttäuschungen usw…

Daher hab immer und immer wieder Vertrauen in Dein Leben. Du wirst vorsichtig, bspw. durch den Kurs, auf die nächste Bewusstseinsstufe angehoben. Mit jeder weiteren Anhebung kommt auch die Wandlung – vom ENDlichen zum UNENDlichen….

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 150/2018

Mehr denn je dürfen wir uns bewusst machen, dass die Vergangenheit für uns eine wichtige Lehreinheit gewesen ist, die uns darin unterstützt hat, doch genauer hinzuschauen. Es ist wichtig, dass wir alle akzeptieren, was gewesen ist. Dass es Erfahrungen gab, die wir mit Sicherheit aus menschlicher Sicht heraus nicht gebraucht hätten.

ABER die uns vielleicht auch erkennen lassen, dass es genau diese Erfahrungen waren, die uns immer wieder dazu bewegt haben, etwas für uns selbst zu tun. Für mich persönlich ich die Vergebung nach wie vor der wichtigste Schlüssel, um zu erkennen. Und auch, um Schuld los zulassen.

Blog Lebensbejahrung2

 

Denn, heute geht es nicht mehr um Schuld – es geht darum, zu akzeptieren was gewesen ist, es für immer aus den Energien heraus zu nehmen. Lass uns heute gemeinsam hier wieder ein Stück für uns aktiv sein, damit alte Schuld nun endlich gehen darf.

 

 

Begebe Dich aus aller Schuld heraus. Und nehme auch andere Menschen Schuld die Du ihnen vielleicht durch erfahrenes Leid und durch gelebten Schmerz übertragen hast.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 149/2018

Ursache und Wirkung. Gesetz der Anziehung – manchmal ist mir das alles zu viel geworden und ich konnte es nicht mehr hören. Dennoch hatte und habe ich glücklicherweise in mir verankert, was es positiv in mir bewirken soll. Und so beschäftige ich mich seit über Jahrzehnten damit und weiß sehr genau, was ich möchte und was mir nicht mehr dient!

Der Mohn gehört dabei auch zu meiner selektiven Wahrnehmung. Vor vielen Jahren habe ich eine Aufstellung mit Pflanzenwesen machen lassen. Ich fand das so spannend als ich davon las und wollte unbedingt an diesem Workshop teilnehmen. UND ich hatte soviel Glück, denn gerade ich wurde mit einem Thema meiner Wahl auserwählt und durfte es stellen. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort! Hier möchte ich Dir die Information noch schenken, dass der Mohn für den Erfolg steht!

 

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 148/2018

In den letzten Wochen und Monaten durfte ich deutlich spüren, was die Hingabe an das Leben bedeutet. Innerlich getragen von Ruhe und Gelassenheit, mit einem Gefühl, dass sich nun alle Wogen meines Lebens geglättet haben. Ein völlig neue Erfahrung, nicht dass ich dieses Gefühl nicht kannte. Mehr, dass es so „lange“ dauerhaft anhält.

Mir wird so deutlich vor Augen geführt, dass es das Vertrauen und der Glaube an sich selbst und an sein Leben ist. Wenn wir dies erkennen und auch im Herzen noch annehmen können, dann entsteht über unser Herz eine WUNDERVOLLE Kohärenz, die den Verstand immer weniger „dazwischen plappern“ lässt.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 147/2018

Als Kind dachte ich so oft darüber nach, warum Gott all dieses Leid geschehen lässt. Ich konnte und wollte es nicht „begreifen“, warum „unschuldige Kinder“ ganz früh von der Erde gehen müssen. Warum „Gute Menschen“ leiden müssen usw. Viele Fragen standen offen und oft war ich so richtig enttäuscht von ihm. Erst viele Jahrzehnte später durfte ich erkennen, dass nicht Gott dieses Leid auferlegt, sondern im Prinzip jeder Mensch (bzw. Lebewesen) sich selbst.

Dieser Prozess des Erkennens hat bei mir sehr lange gedauert. Doch er kam zur richtigen Zeit und so, dass ich heute so viele Erfahrungsschätze habe, wovon die Menschen profitieren, die heute in meine energetische Praxis kommen. Ich kann heute mit Gott sehr gut kommunizieren, doch der Zugang musste über die „Engel“ kommen, mit denen ich schon als Kind immer wieder sehr gut verbunden war. Teilweise sehr unbewusst, aber doch sehr im Glauben, dass es jemand gibt, der meine Kinderseele in den Momenten berührt, in denen ich so oft die Liebe vermisst habe!

Weiterlesen

Portaltage bis 2. Juni 2018

Ich habe gerade einen interessanten Bericht über die Portaltage bekommen, die bis 2. Juni 2018 gehen, bekommen. Diesen möchte ich Euch gerne weiterleiten.

Ich selbst nutze die Energien immer sehr intensiv. Heute morgen, bei meinem morgendlichen Lauf, konnte ich sie schon sehr stark spüren (ich berichte morgen kurz im „Kurs“ darüber).

Also nehmt sie voller Liebe und Dankbarkeit an, sie sind Heilung und lassen uns weitergehen!
Klicke auf das Bild und schau Dir den Bericht dazu an!

Einen schönen Abend für Dich ♥

Ein Kurs in Wundern – Lektion 146/2018

Ich bin nun schon sehr lange auf meinem göttlichen Weg in diesem Leben aktiv. War es anfangs wirklich auch Aufregung und Nervosität, zu spüren, was die Geistige Welt mich fühlen und auch erleben lässt. So ist es heute tiefe Dankbarkeit und auch immer wieder „staunen“, wie gut doch die Fäden dort oben von unserer Göttlichen Seele und unserer Geistigen Führung für uns bewegt werden.

Gerade JETZT in dieser Zeit dürfen wir spüren, wie vielen Menschen sehr vieles klar wird.
Ich erlebe es Tag für Tag, dass den Menschen bewusst wird, dass sie ihr Leben nicht wirklich selbst gelebt haben. Unser Körper ist so gut ausgestattet und funktioniert so gut – und doch nehmen wir sehr vieles auch mit dem „Körperlichen“ und nicht mit dem Geistigen wahr.

heart-257157_1920

Fühle immer wieder in Dich und fühle genau dort hin, wo Du Angst hast.

Vielleicht vor einer Krankheit, vor einem Untersuchungsergebnis, vielleicht auch vor Situationen, die Dich fühlen lassen, dass Du hier der/die „VerliererIn“ sein wirst. 

Gehe heraus aus diesen Gefühlen. Erinnere Dich daran, der Mensch lebt zwei Energien -> die Liebe und die Angst. Entscheide Dich für die Liebe und niemals für die Angst. Ich habe dies selbst für mich vor sehr vielen Jahren so entschieden. In einer Zeit, wo Angst für mich auch auf dem Tagesprogramm stand…..

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 145/2018

Gestern haben wir uns damit beschäftigt zu entdecken, dass Du Dich hier immer mehr und mehr ENTdeckst. Dass Du all die Schleier die man Dir auferlegt hast, selbst nimmst.

Dazu ist immer wieder ein Moment der Ruhe wichtig, in dem Du Deine Vorstellungskraft nutzen kannst, um Dich wirklich in Dir selbst zu finden. All das ist schon vorhanden. Oftmals ist es nur das „Umlegen“ Deines Gedanken(licht)schalters, der wohl noch auf Sparmodus eingestellt ist, oder den Du schlichtweg noch nicht auf „on“ geschaltet hast.

Alles was für Dich bestimmt ist, all diese Reichtümer Deiner Lebensbereiche, die das Universum für Dich bereit hält, gibt es schon – in Deiner parallelen Welt im Universum. Sie wurde schon geschaffen, als Du entschieden hast auf die Erde als der Mensch der Du bist zu inkarnieren. Du selbst hast diese parallele Welt festgelegt – man könnte diese parallele Welt auch Seelenplan nennen.

treasure-1238318_1920

Und wie man es von einem Schatz gewohnt ist, beinhaltet er sehr WERTVOLLE Energien in sich, die zu dem gehören, dem der Schatz gehört.

DU hast den Schatz für Dich einst gepackt und mit auf die Reise genommen. Doch Du scheinst ihn vergessen zu haben, ihn noch verschlossen zu haben!

Und so gilt es, sich endlich dem zu widmen, was Du einst als Mensch auf dieser Erde tun wolltest, Du wolltest sie mit Deinem Schatz reicher und wertvoller für Dich, aber auch für all die Menschen und Lebewesen machen, die Dir auf Deinem Weg begegnen.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 144/2018

Fühle in Dich, was fühlst und was denkst Du. Ich wünsche es Dir so sehr,  dass Du von Tag zu Tag mehr spürst, dass es sich lohnt seine Gedanken zu beobachten, um sich aus ihnen herausheben zu können. Die wahre Spiritualität wieder zu leben. Spiritualität bedeutet, dass Du Deinem wahren Geist wieder folgst und nicht der Energie, die Dein Leben geprägt hat.


Ich folge seit vielen Jahren meinem Spirit, dem inneren Ruf meiner Seele. ICH BIN, so dankbar, dass ich den Mut hatte, „anders“ zu sein, als man mich hier wollte.

Es hat mir die Kraft verliehen, genau das zu tun, was ICH LIEBE.

 

Natürlich gebe ich zu, dass ich oft sehr verunsichert war, ob es richtig ist. Doch je mehr ich in da Vertrauen gegangen bin, desto mehr habe ich meine Geisteskraft der LIEBE verstärken können und habe Muster durchbrochen.  Ich lade Dich ein, es mir gleich zu tun. Denn das was Du dafür bekommst, ist so viel an Liebe und göttlichem Bewusstsein, dass Du spürst, dass man im Leben nicht „kämpfen“ muss, um geliebt und auch „versorgt“ zu sein.

Weiterlesen

Ein Kurs in Wundern – Lektion 143/2018

Stille und Ruhe sind wichtige Momente, die Dich Deiner Seele ganz nahe bringen. Für viele Menschen sind solche Momente „unruhig“, da die Gedanken nicht ruhig sein wollen. Ich kenne das selbst so gut. Und ich habe es geübt, in kleinen „1-2-Minutenschritten“, damals als ich wusste, es  muss soviel mehr geben, als das Leben mir gerade reicht.

Nehme Dir immer wieder Auszeiten. Auch wenn sich vielleicht die Arbeit häuft. Du wirst sehen, danach läuft alles viel besser. Vielleicht helfen Dir auch geführte Meditationen, die Dich in Deine Vorstellungskraft führen, denn dort erschaffst Du Dir Deine Parallelwelt – also träume gerne ganz bewusst!

Chakren_Original-bund_web


Widme dem Tag Deiner Inneren Ruhe. Lausche immer wieder still in Dich hinein. Du wirst spüren, wie ich es einst spüren durfte, dass Du Deine inneren Stimmen wieder hören kannst.

Stelle es Dir nicht unbedingt als Ton, als gesprochenes Wort vor. Gerne zeigen sich Bilder, Farben oder Du spürst es als Gefühle in Deinem Körper (kribbeln am Kopf, oder auf der Haut. Oder ein Energiestrom, der in Dir strömt. Auch schwitzen (Energiefluß) oder frieren (Reinigung) usw. 

 

Ruhige, meditativ-ähnliche Zustände beruhigen die Gedanken. Sofern es Dir zu Beginn nicht gelingt, die Gedanken „ruhen“ zu lassen, atme immer wieder tief ein und tief und lang durch den offenen Mund aus. Folge Deinem Atem und spüre, dass es im Kopf „still“ wird. Nach 7-11 Atemzüge spürst Du, wie auch Kraft in Dich zurückkommt. Danach atme durch die Nase, durch den geschlossenen Mund aus und ströme den Ausatem gedanklich durch Deinen ganzen Körper……

Weiterlesen