Hinweise zur Anwendung von ätherischen Ölen

Ätherische Hilfe können eine schnell und einfache Unterstützung für unser Wohlbefinden
und Vitalität sein. Dennoch ist im Umgang mit ätherischen Ölen doch Einiges zu beachten.
Nachstehend erhalten Sie ein paar wichtige Informationen, die Sie VOR Anwendung von
ätherischen Ölen unbedingt beachten sollten!

  • Dass Schwangere unbedingt vorher mit Ihrem Arzt sprechen müssen.
    Auch, dass nicht alle ätherischen Öle für Schwangere geeignet sind!
  • Dass bei ernsthaften Krankheiten ärztliche Hilfe unumgänglich ist.
    Ätherische  Öle ersetzen niemals eine schulmedizinische Behandlung
    und/oder ein Medikament und kann sogar bei Selbstanwendung
    lebensgefährlich wirken. Sprechen Sie im Krankheitsfall vor Verwendung
    eines ätherischen Öles unbedingt mit Ihrem Arzt
  • Achten Sie darauf, dass Kinder nicht selbstständig mit Ätherischen Ölen
    „hantieren“ können. Stellen Sie daher Ihre ätherische Öle nicht in die
    Reichweite von Kindern. Auch bei der Anwendung von ätherischen Ölen
    bei Kindern muss achtsam damit umgegangen werden. Sprechen Sie
    ggfs. vorab mit Ihrem Kinderarzt darüber!
  • Die ätherische Öle nicht in die Augen und in die Mundschleimhäute gebracht
    werden sollen.
  • Tiere äußerst sensibel auf ätherische Öle wirken. Einige Öle sind für Tiere
    lebensgefährlich (bspw. Katzen dürfen niemals mit Malaleuka-Öl in
    Berührung kommen). Informieren Sie sich bei einem Aromatherapeuten
    und/oder bei Ihrem Tierarzt, ob und wie Sie ätherische Öle bei Ihnen
    Tieren anwenden können!

Meine Tipps auf meinem Blog binden diese Hinweise hier ein. Ich übernehme keine Haftung
für Folgen aus dem richtigen und unrichtigem Gebrauch und Umgang mit ätherischen Ölen!