Ein Kurs in Wundern – Lektion 105/2019

Seit Samstag bis zum 25.4.2019 stehen uns wieder verstärkte Energien aus dem Kosmos bereit. Dazu kommt morgen wieder ein Portaltag. Die Essenzen stehen für die Liebe, die Liebe auch zu Dir selbst.

Die Einladung an Dich ist es, Dir treu zu bleiben. Nein zu sagen, wenn Du es meinst und nicht hier dem lieben „Frieden willen“ JA zusagen.

Du kannst selbst nur im Frieden sein, wenn Du Deinem Herzen folgst und wenn Du dem folgst, was Du für Dich möchtest. Auch wenn es manchmal unbequem ist, nicht den Aufforderungen Deinem Gegenüber zu folgen.

Du stehst in keiner Schuld, Du bist niemand etwas schuldig. Was Du im Außen „geschenkt“ bekommst und auch selbst verschenkst, sollte daher auch immer frei von der Erwartung einer Gegenleistung zu sein.

Dies gilt für alle Bereiche. Auch in der Partnerschaft. „Wenn Liebe weh tut, ist es keine Liebe“
(Chuck Spezzano) – und so ist. Du sollst aus der Bedingungslosigkeit heraus Liebe geben und
ebenso empfangen. Dies ist nicht immer einfach.

Lasse uns heute weiter damit fortfahren, die Geschenke des Himmels zu empfangen. Lasse Dich wieder – und gerade um zu spüren, dass Friede und Freude DEIN RECHT ist – von der Lichtkraft Gottes berühren. Bedingungslos und auch ERwartungslos…. Gehe frei und voller Liebe in die täglichen Lektionen und spüre einfach, was sie Dir schenken.

Auch wenn Dein Alltag im Augenblick vielleicht sorgenvoll ist, gehe in Leichtigkeit in jede Übung mit dem Fokus darauf, dass Dir die Energien einfach gut tun und angestaute Energien in den Fluss kommen. Mehr braucht es nicht.

Erinnere Dich, Du musst in Deine Zweifel, Ängste und Sorgen die Liebe Gottes einfließen lassen. Sei Deinen unschönen Gefühlen dankbar, denn sie zeigen Dir, dass etwas nicht in Ordnung ist und in Ordnung gebracht werden will.

Sobald sich die Gefühle zeigen, nimm sie an. Verdränge sie nicht. Akzeptiere, dass etwas gerade in Deinem Leben nicht so läuft, wie Du es Dir wünscht und dann spreche gedanklich: „Die Liebe Gottes fließt jetzt in dieses Gefühl und in die dazugehörigen Gedanken! Die Liebe Gottes lässt mich jetzt mein Leben so leben, wie Gott es für mich gemeint hat!“

Dann gehe in die Atmung und visualisiere mit jedem Ausatmen, wie die Liebe Gottes auf Deine unschönen Gefühle und alles was dazugehört, was diese Gefühle verursacht und die entsprechenden Erinnerungen in Dir gespeichert hat, einströmt. Lasse so Deinen Atem im Sitzen ca. 5-7x zirkulieren und spüre, wie Du sofort innerlich ruhiger und sanfter wirst. Wiederhole das mit jedem Mal, wo diese unschönen Gedanken in Dir hochkommen.

 

Lektion 105
Der Friede und die Freude Gottes sind mein.

Mache Dir bewusst, dass was Du hier an Geschenke im Innen annimmst, wird Dir aus dem allumfassenden Feld der Liebe gereicht. Einfach so. Und Du gibst es weiter, alleine schon dadurch, dass Du Deine Ausstrahlung veränderst. Härte / Starre die Du bis heute gelebt hast, sich löst und Du Dich liebevoller und strahlender zum Ausdruck bringst. Ohne, dass Du „groß“ etwas dafür tun musst. Einfach dadurch, dass Du die Geschenke des Himmels und seiner heilenden Kraft annimmst und auch darauf vertraust, dass Du hier stets gut geführt wirst, wenn Du Deine Fokus auf die schönen Dinge im Leben richtest!

Und Du wirst spüren, es macht Dein Herz weit und offen. Du bekommst das, was Du dadurch in Dein Umfeld „trägst“, auf vielfache Art und Weise zurück. Du wirst auf einmal immer die richtigen Menschen treffen, Du wirst die richtigen Worte hören oder lesen und Du wirst spüren, vielfache Lösungen zeigen sich im Außen, um Dir die Sorgen des Alltags zu nehmen!

„Wachsen wir an der Polarität des Lebens, anstatt uns von ihr bestimmen zu lassen oder uns eventuell sogar von ihr unterdrücken zu lassen. Wir haben endlich zu verstehen, dass wir unser physisches Leben in der Dichte der Materie zu leben haben. Bewusst zu werden heißt auch die Erde mit samt ihren materiellen Sein lieben zu lernen, sie anzunehmen, um anschließend an den selbst gemachten Erfahrungen wachsen zu können.

Nur das harmonische Zusammenspiel unseres emotionalen und mentalen Seins -Gefühle und Verstand- lässt die selbst kreierte unterdrückende Macht der Polarität verschwinden. Lernen wir die Dinge nicht mehr zu bewerten, denn alles hat seine Richtigkeit, alles ist Information für unseren eigenen Weg der Bewusstwerdung. Verwenden wir die gewonnenen Informationen, um selbst zu erkennen welcher Weg der richtige für uns ist, und damit werden wir Meister der Polarität. Die Materie stellt keine Belastung mehr dar, sondern wir können uns an ihr erfreuen und sie genießen.“ http://www.hamani.at

Die  Essenz des heutigen Tages

Der Gelbe Elektrische Mensch

Zahl: 12
Aussprache: [ eb ]  
Energie: Kraft der Aufmerksamkeit  
Aspekt: beeinflussen – erleben  
Persönlichkeit: entspannt – liebenswürdig – bedacht  
Traumsymbole: Mensch, Schädel, Kürbis, Besen  
Himmelsrichtung: Süden  
Chakra: Herz-Chakra
Element: Feuer  
Bewusstsein: global  
Eigenschaften: Weisheit, Souveränität, Reife, Meisterschaft, Wiedergeburt
Problematik: Sich selbst mit unterdrückter Wut vergiften, Probleme im Zusammenhang mit Erfüllung von Ansprüchen, Mangelnde Selbstliebe, den Intellekt über- oder unterschätzen, Abhängigkeit  
Lösung: Lerne, Deine Gefühle auszudrücken und reinigende und heilende Tätigkeiten auszuüben, Sei willens Dir Gutes zu tun, indem Du herausfindest, was Dir Freude und Erfüllung schenkt, Sei freundlich zu Deinem Intellekt  
Planet: Erde  
Zeichenbedeutung: EB ist ein stilisierter Menschenschädel oder auch der mystische Kürbis, welcher dem Heldenzwilling Hunah-pú als Ersatzkopf diente, als die Unterweltgötter ihn enthauptet haben. Der Schädel gilt bei den Maya als Zeichen für Fruchtbarkeit und Überfluss. Denn der Tod ist nur ein scheinbarer, in ihm liegt die Fülle neuen Lebens verborgen.
http://www.howtoplaymaya.com/

Ich wünsche Dir einen schönen und herzlichen Start in die neue Woche. Lass jeden Moment und jedes Gefühl ein Geschenk des Himmels sein.

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!