Ein Kurs in Wundern – Lektion 132/2019 – Den Weg der Liebe gehen

Wenn Du täglich den Kurs machst, oder auch vielleicht immer nur wieder mal Auszüge davon, hast Du bestimmt schon erkennen können, welchem Trugschluss Du in Deinem Leben schon auferlegen bist. Verhaltensweisen, die einem „anerzogen“ wurden, die sich aus heutiger Sicht als völlig falsch erwiesen. Oder auch Floskeln, die Du irgendwann aufgeschnappt hast, um sie dann einfach „weiterzugeben“, ohne, dass  man darüber nachdachte, was man damit zum Ausdruck bringt.

Mir fiel das immer wieder sehr bei unseren Kindern auf. Sie kamen nach Hause, hatten ein neues, „modernes“ Wort aufgeschnappt und dies war dann in jedem Satz integriert. Fragte ich manchmal nach, was denn dieses Wort bedeutet, konnte man mir oft keine Antwort geben, man fand es halt cool….

Oder natürlich auch die Medien, die uns suggerieren, was man kaufen soll. Was gesund ist, was schnell geht, lecker schmeckt. Oder auch was man gerade trägt, welche Haarfarbe – welcher „Style in ist“ usw…. UND wir lassen uns alle davon anstecken und stellen uns vor, wie wir beispielsweise in „dieser Bluse / Hose / Jacke“ oder mit diesem „Haarschnitt“ wohl aussehen.

Um hinterher festzustellen, dass es nicht zu einem paßt. Wir lassen uns formen, vom Außen.
Dies geht oft unbewusst, denn wer möchte nicht schick und „in“ sein. Man nennt dies „Schwarmverhalten“. Wir folgen einem „Schwarm“, lassen uns inspirieren – davon anstecken.

Und so ist es, was wir leben. Inspiriert vom Außen, und leider oft mit solchen destruktiven
Verhaltensweisen, dass wir uns selbst blockieren!

“ Heute finden wir wunderbare Voraussetzungen, um mit Veränderungen und Loslassungsprozessen spielerisch umzugehen. – Gehen wir doch einfach das Risiko ein, und lassen wir alles uns Belastende einfach ziehen bzw. kümmern wir uns einfach nur mehr um uns selbst, aber vor allem: lassen wir heute das Außen ruhen. WIR sind die wichtigste Person in diesem Leben, also kümmern wir uns auch in erster Linie nur um uns selbst. “ http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html

 

Lektion 132
Ich mache die Welt von allem los, wofür ich sie hielt!

Nehme Dir diesen Moment vor Dein geistiges Auge, in dem Du eine Rolle gespielt hast. Visualisiere, wie Du auf diesen Moment, auf diesem Körper Mensch als Seele schaust!
Gehe in die Licht-Gottes-Atmung. ENTscheide Dich dafür, dass Du auf Dich selbst Rücksicht nimmst und Dich selbst achtest.

Beobachte, ob es Dir wichtiger ist, vor anderen gut da zu stehen und selbst auf der Strecke  bleibst, weil Du Dich selbst nicht wichtig nimmst oder meinst, Du musst alles tun, um anderen zu gefallen. Es geht in diesem Leben hauptsächlich um DICH – in allerersten Linie – ! Und dann,
wenn es DIR gut geht, dann kommt erst dann nahes Umfeld und so dehnst Du es immer wieder aus. Spüre in Dein Herz und höre darauf, was es sich wünscht. Es spricht die Sprache Deiner Seele und weiß, wer DU bist und was DU verdient hast!

HEUTE WÄHLE ICH DIE SELBSTLIEBE, DENN NUR ICH SELBST KANN DIE WELT SO VERÄNDERN, DASS ICH ERLÖSUNG FINDE! ES GIBT KEIN ZURÜCK MEHR, ES GIBT NUR DICH UND DEINE EIGENE WAHRHEIT ♥

Nehme Dir gerne einen Moment in den Fokus, der Dir ganz bewusst macht, wo Du Dich den Meinungen und auch den Ausdrucksarten/den Verhaltensweisen anderen gegenüber angeschlossen hast. Wo Du im Nachhinein erkannt hat, dass es gar nicht Deiner selbst entspricht! JEDER hat solche Momente, die einem später bewusst geworden sind, bzw.
bewusst werden!

Ich habe in einen meiner Ausbildungen einst einen schönen Satz gereicht bekommen, der es so genial auf den Punkt kommt. Rosina Kaiser hat ihn in einem ihrer Lehrscripte an uns, ihre SchülerInnen, zur Verfügung gestellt.

„ICH BIN im Geist, ich sehe und handle wie der Schöpfer sieht und handelt!“. Das bringt es auf dem Punkt. Nimm diese schöne Mantra heute mit in den Tag und töne es immer wieder in Dein Herz ♥

Die heutige Tagesessenz
BLAUER SELBSTBESTEHENDER STURM

Zahl: 19
Aussprache: [ ka’uak ]
Energie: Kraft der Selbsterneuerung
Aspekt: auflösen – erneuern – transformieren
Persönlichkeit: jugendlich – ruhelos – wohlwollend
Traumsymbole: Sturm, Regenwolke, Donner, Feuer
Himmelsrichtung: Westen
Chakra: Wurzel-Chakra
Element: Wasser
Bewusstsein: universell
Eigenschaften: Reinigung, Läuterung, Transformation, Wiedervereinigung, Lichtkörper, Ekstase der Freiheit
Problematik: Leugnung oder Verdrängung der eigenen Weiterentwicklung, Angst vor dem Unbekannten, Suchtverhalten, tiefe Verzweiflung oder das Gefühl, vom Ursprung getrennt zu sein, Desintegration, Leugnung
Lösung: Befreie Dich von der Angewohnheit, Deine Erfahrungen zu leugnen oder zu bewerten, Gib alles auf, was die Illusion der Trennung aufrecht erhält, Lege Deine Transformation in die Hände des GEISTES
Planet: Pluto
Zeichenbedeutung: Wenn sich ein Gewitter zusammenbraut und sich die schweren Gewitterwolken entladen, dann kann durchaus der Eindruck der Zerstörung und Trennung entstehen. Im größeren Zusammenhang zeigt sich jedoch, dass zusammengehört, was getrennt erscheint.
http://www.howtoplaymaya.com/

Ich wünsche Dir einen wundervollen Sonntag. Heute ist „Muttertag“ – ich ehre die große Mutter an jedem Tag ♥ So auch heute ♥

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!