Ein Kurs in Wundern – Lektion 290/2018 – LEBE JETZT!

Einer meiner Erfahrungen die ich machen durfte war folgende Botschaft, die ich nachts wach liegend bekam: „Du musst Dir im Leben nichts erkämpfen! Nehme einfach die Geschenke des Lebens an!“ – so sagte (m)eine innere Stimme zu mir.  Klar und deutlich und ich musste direkte
ein wenig lächeln, war aber auch tief berührt, von meiner inneren Führung.

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass viele Menschen meinen, man muss sich im Leben alles erarbeiten, alles erkämpfen. Es sind auch hier entsprechende Muster und Prägungen, die uns suggeriert wurden.

Wenn ich als Kind einen Wunsch äußerte und diesen vielleicht nicht zu einer ganz passenden Zeit bei meiner Mutter äußerte, antwortete sie oft gereizt: „Mach mal die Augen zu und dann sieh, was Dir gehört“. Natürlich war ich enttäuscht, denn in diesem Moment sah ich NICHTS!

Dies sagte sie auch oft, wenn ich „große Träume“ vom Leben hatte, oder „an das Leben hatte“…
Ja und dies hat mich natürlich auch ein wenig geprägt, denn ich dachte immer, dass mir nichts zusteht.

Wenn sie die gleichen Worte heute zu mir sagen würde, würde ich lächeln…DENN heute sehe ich mit geschlossenen Augen, alles was ich mir erträume. Und genau diese Innenschau, diese Ruhe und Stille im innen ist es, die mich an meine Visionen auch glauben lässt.

bark-76484_1920

 

Doch wie gesagt, damals war ich so enttäuscht und traurig, dass ich NICHTS sah, nur Dunkelheit und vor allen Dingen auch getrennt sein, nicht verstanden und geliebt zu werden.

 

Ich zog mich zurück und irgendwann äußerte ich keine Träume mehr. Obwohl ich von mir sagen kann, dass ich immer an mich und meine Träume geglaubt habe und auch mit Leidenschaft meine Ziele verfolge.  ABER ich musste lernen, dabei die Freude nicht zu verlieren, wenn so manches Ziel auf sich warten ließ oder lässt….

Daher ist es so wichtig, dass Du Deinen Spirit mit in Dein Leben einbeziehst. Spirituell zu sein heißt nicht „verrückt“ zu sein –  und wenn ein „verrückt von der weltlichen Norm zu sein“. So sage ich es gerne: „ICH BIN GERNE VERRÜCKT und nehme mich aus der weltlichen Norm so weit es geht raus!“.

Das bedeutet, ich lasse mich schon lange nicht mehr in den Sog der Dunkelheit – der ständig schlechten Nachrichten – einbinden. Wie schlecht und schwer doch unser Leben ist, usw. usw….
Davon habe ich längst Abstand genommen. Nicht um es „schön zureden“, sondern vielmehr um mir mein eigenes Bild zu machen. Darum geht es heute auch im Kurs.

Wenn Du Deinen Spirit mit in Deinem Leben wieder aktiv sein lässt, dann bist Du mit der Zeit sehr schnell in der Lage, Dich aus dunklen Gedanken etc. herauszulösen. Hoffnung und Zuversicht zu haben. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie bspw. das Meditieren (und dafür müssen wir uns längst nicht mehr verbiegen) und auch das Visualisieren der schönen Dinge und Bereiche, die uns vielleicht gerade noch im Leben fehlen.

Brenne für das was Du möchtest. Dazu lade ich Dich ganz herzlich heute ein!  Nehme hier Dein Ziel, Deine Vision in Deinen Fokus. Fühle so hinein, als ob sich Dein Wunsch schon offenbart hat

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Ich fühle in mein Herz und weiß wer ICH BIN. Ich erkenne und ENTfalte mich, erlaube mir JETZT anzunehmen was war und somit jeden neuen Augenblick in der Schwingung der Liebe zu leben. Zu wissen, dass wer ICH BIN lässt mich heute neue Wege gehen. Die Wege meiner eigenen Wunder, die ICH BIN! Dankbar folge ich dem Ruf meiner Seele!“ 

(Verweile noch einen kleinen Moment in der Ruhe in der Stille und visualisiere, wie Dir heute alles aus der Liebe heraus gelingt, ohne dass es Dich anstrengt! )



Lektion
290
Mein gegenwärtiges Glück ist alles, was ich sehe!

Gehe in folgende Übung: Schließe für einen Moment Deine Augen. Atme durch Deine Nase ganz tief ein und spüre beim Ausatmen durch die Nase, wie sich diese WUNDERvollen Energien des JETZTMOMENTS in Dir ausbreiten. Atme gerne 5-7x so in Dich ein und aus der Nase aus. Lege Deinen Fokus dabei gerne direkt auf Dein Herz und spüre sofort „Frieden“.

Spüre wie Dich Dein Atem trägt.  Es ist der Atem Gottes. Spüre wie er durch Deinen Körper fließt, der von Mutter Erde getragen wird. Spüre wie Du EINS bist, mit allem was ist und wie dieser JETZTMOMENT einfach Ruhe und Stille ist – ACHTSAMKEIT für Dich und Dein sein.

Erlaube Dir mehr davon zu bekomme. Erlaube Dir Dich immer öfters in diesem WUNDERvollen JETZTMOMENT zu bewegen und lasse zu, dass diese harte Schale um Dich herum sich so weit öffnet, dass sie abfällt. Hole Dein Ziel in Dein Herz. Fühle, wie es sich im erfüllten Zustand, den Du jetzt spürst, anfühlt. Atme Dein Gefühl immer und immer wieder in Dein Herz und spüre, wie sich Deine Zellen damit aufladen.

Lege Deine Hände auf Dein Herz und erlaube Dich: „Ich nehme die Geschenke des Universum JETZT für mich an. Öffne mich der unendlichen Fülle, in Liebe und in Dankbarkeit und nehme gerne jegliche Unterstützung des Universums an, damit ich nun all das in mein Leben manifestiere, was mein Herz wahrhaftig erfüllt!“

Bleibe für einen Moment in dieser Energie. Für diese Übung brauchst Du 5 Minuten, mehr nicht. Doch sie erfüllt Dich womöglich den ganzen Tag. Ich wiederhole solche Verbindungen immer neu in meiner Mittagspause und gehe dann gestärkt in den Tag weiter!

Wenn Du die Übung gemacht hast, kannst Du Dein Glück nicht nur vor Deinem Geistigen Auge sehen, sondern tief in Dir spüren. Das „sehen“ (visualisieren) und das Fühlen, lassen Dich am Ende ERLEBEN, was Du Dir wünscht. Hier spürst Du direkt: „Mein gegenwärtiges Glück ist alles, was ich sehe!“ Aus dieser kraftvollen Energien bekommt Du sofort wieder eine andere Sicht- und Denkweise und stabilisierst Dein energetisches Fundament!

Wiederhole das sehr oft und besonders in Momenten, wo die Zweifel und/oder die Ungeduld sehr groß sind. Du erreichst dadurch, dass Du Dir mit der Zeit ein sehr gutes energetisches Fundament bildest, um an DICH und Deine Ziele auch zu glauben. Um Deinem Herzen treu bleiben zu können.

Das ist wichtig für (D)ein Leben in Liebe, in Glückseligkeit, in Wohlstand!

♥lichst, Gabi Maria Fenner
LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com