Ein Kurs in Wundern – Lektion 258/2018 – Gott in Dir

Deinen Geist täglich zu schulen, ist so wichtig, wie wenn Du Dich täglich für ein sehr hohes Ziel, das Du absolut erreichen magst, auch diszipliniert trainierst. Ohne Training kein Erfolg. So ist es auch hier. Halte hier auch an Deinen göttlichen Zielen fest, denn sie sind sehr viel wertvoller als irgendein anderes Ziel, welches Du Dir vorgenommen hast. Durch Dein göttliches Potential gelingt es Dir auch, andere Ziele zu erreichen!

Setze Deinen tiefen, unbeirrbaren Glauben in Dich und spüre diese enorme Kraft, die hinter Deinem eigenen Glauben steht. Bestimmt haben Dir schon viele Menschen zu verstehen gegeben, dass sie an DICH glauben und sicher wehrst Du hierbei auch immer wieder mal ab und „schämst Dich vielleicht sogar ein wenig dafür“.

Dein einziges Ziel ist es, Deinem wahren Spirit zu folgen. Denn nur dieses Ziel führt Dich zu jedem anderen Ziel direkt hin. Erinnere Dich, weshalb Du auf diese Erde gekommen bist und fühle hier direkt in Dein Herz hinein.

destination-1285851_1280

Es gibt keinen Berg der zu hoch ist, als dass Du ihn erklimmen könntest.

Vielleicht brauchst Du ein wenig Ausdauer und Geduld, doch Du wirst jeden Berg erklimmen, der Dich zum Ziel führt.

Du musst nicht dabei „verbissen“ daran arbeiten, nur kontinuierlich den Weg gehen!

Als ich vor sehr, sehr vielen Jahren gemeinsam mit meinem Mann die erste Wandertour machte, hatte ich ganz schön zu schnaufen. Mein Mann gab mir damals den Rat, nicht zum Berg aufzusehen, sondern einfach weiterzugehen und zu wissen, man schafft es.

Und so geschah es. Ich wusste, wo ich hin wollte und machte mich auf den Weg. So wie es mir möglich war. Glaube mir, im Rückblick bin ich Weltmeisterin im Berge erklimmen……

Setze Dir dabei ruhig auch gerne Zwischenziele. Ähnlich wie kleine Stationen, denn sie geben Dir Kraft und motivieren Dich enorm, den stetigen Weg weiterzugehen. Dein einziges Ziel heißt also, den Weg der Liebe und des Lichtes zu gehen. Das bedeutet für Dich, Dich immer wieder mit der kosmischen Lichtkraft zu verbinden und ruhig auch Deine Alltagsbewusstsein hier mal auszuschalten, um wieder wieder gezielt aus dem Herzen zu handeln.

Nach einige Übung wirst Du sehen, wie es Dir immer leichter fällt, wirklich aus dem Herzen zu leben. Erinnere Dich an diese mächtige in Dir wirkende, göttliche Macht und Kraft. Sie läßt Dich immer wieder Situationen erkennen, damit Du sie lösen kannst. Sie gibt Dir Kraft auch hinzuschauen, damit Du erkennen kannst. Es gibt nichts in Deinem Leben, wo Du nicht selbst mit herbei geführt hast. Auch wenn jemand Dich schlecht behandelt hast, so war es Dein Part, dass Du es einige Zeit geduldet und ertragen hast. Situationen können immer nur solange geschehen, so lange man selbst in ihnen ausharrt. Also mache Dir bewusst, NUR DU kannst Dein Leben ändern, niemand sonst!

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. ICH BIN reines, vollkommenes Bewusstsein. Forme mich und mein SEIN aus der intelligenten Substanz meiner Uressenz. Ich atme die Uressenz in mich ein, ich forme damit meine Gedanken. Meine Gedanken werden so leicht zur reinen, vollkommenen Wahrnehmung. Sie erfüllen mein Sein. Liebe, Dankbarkeit und der Glaube an meine Uressenz, lässt mich heute in meiner Uressenz in Erscheinung treten! ICH BIN dankbar und erfüllt. ICH trete als reines Bewusstsein der Liebe in jedem neuen Augenblick in Erscheinung!  ICH BIN REINES GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN UND TRETE NUN AUS MEINER URESSENZ IN ERSCHEINUNG, ALS DAS WAS ICH BIN! Amen!“

Nimm Dir nach dem Gebet 7-11 Atemzüge entspannt in Dein Herz hinein. Halte sie dort für einen Moment der Wahrhaftigkeit und ströme sie dann lange und tief in Deinen Körper und fühle, wie sie Dich dort erfüllt!  Dann gehe in Deinen Tag und mache Dir immer wieder bewusst: „ICH BIN REINES GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN UND TRETE NUN AUS MEINER URESSENZ IN ERSCHEINUNG, ALS DAS WAS ICH BIN!“



Lektion
258

Ich will mich daran erinnern, dass Gott mein Ziel ist!

Und Du weißt, es gibt NUR EIN ZIEL  FÜR DICH. Aus ihm heraus wirst Du alles schaffen, aus ihm zu wirken, wird alle für Dich möglich machen, worauf Du jetzt in diesem Moment vielleicht noch wartest.

Es ist der Weg der Leichtigkeit und der Vollkommenheit. Es ist der göttliche Weg. Erinnere Dich auch hier, Gott ist eine liebende, nährende Essenz. Daher wirst Du auch dieser Essenz heraus auch immer nur Liebe schöpfen können. Wie eine nie endende, sprudelnde Quelle, die Dich reichlich mit gesundem Wasser nährt!

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com