Ein Kurs in Wundern – Lektion 222/2018 – EINS mit der höchsten Instanz der Liebe sein

Wenn ich Jahrzehnte zurückdenke weiß ich heute, dass ich schon Gott – die höchste Instanz der Liebe, schon immer in mir gespürt habe. Und doch meinte ich,  in den ersten 30 Jahren meines Lebens nicht an Gott geglaubt zu haben. Es waren damals wohl mehr die Engel, die ich liebte und die aus heutiger Sicht meine Verbindung zu Gott aufrecht erhielten.

Für mich gab es quasi vom Babyalter an so viele Situationen, in denen ich mich alleine und verlassen, unverstanden und auch ungeliebt gefühlt habe. In den Zeiten meiner größten Not habe ich gebetet. Schon als Kind und ich konnte spüren, dass mich jemand liebevoll umarmte, mir Trost und auch Hoffnung gab.

Mehr und mehr fand ich für mich einen Weg, wieder mit Gott in Berührung zu kommen. Visualisierung war mir damals nicht möglich, doch der Glaube, dass es so ist war sehr groß. So sagte ich immer: „Gott wirkt durch mich, ich sehe mit Gottes Auge, ich höre mit Gottes Ohren, ich spreche die Worte Gottes, er trägt meine Füße in die richtige Richtung, er lässt meine Hände das Richtige tun, er denkt durch meine Gedanken!“ Ganz unbewusst gab ich ihm damit natürlich auch die Erlaubnis, dies alles zu tun. Damals kannte ich den Kurs noch nicht! Dennoch habe ich (zumindest der heutigen Lektion nach) das Richtige getan, um wieder in eine tiefe Verbindung zu Gott zu bekommen.

Der heutige Kurs schreibt es ähnlich: „Gott ist bei mir. Er ist meine Lebensquelle, das Leben in mir, die Luft, die Nahrung, die mich am Leben hält, das Wasser, das mich erneuert und reinigt. Er ist mein Zuhause, in dem ich lebe und mich bewege…..“

Wenn ich mir das jetzt alles in meinem Herzen (nicht in meinem Kopf) vorstelle, dass schwingt sofort ein sehr wohltuendes, liebendes Gefühl in mir. Möge es Dich beflügeln, um auch Dich spüren zu lassen GOTT IST IMMER BEI DIR!

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Ich öffne mich ganz bewusst, um die gebündelten heilsamen Frequenzen und Energien Gottes und seiner Lichtkräfte und Lichtmächte in mir einströmen zu lassen. Ganz bewusst lasse ich die Lichtkraft und Lichtmacht Gottes heute in mir wirken, in meinem Körper, in meinem Geist, in meiner Seele. So kann Erlösung und Erfüllung in mir stattfinden!“.

Nimm nun einen tiefen Atemzug und kanalisiere die Lichtkraft und die Lichtmacht Gottes über Dein einatmen durch Dein Kronenchakra in Dein Herz. Halte dort kurz die Energie und dann ströme sie lange und tief aus, steuere sie durch den ganzen Körper hindurch. Halte dort die Energie. Wiederhole diese Atmung ca. 7-11x im Sitzen oder im Liegen!!!!

 

Lektion 222
Gott ist bei mir. Ich lebe und bewege mich in ihm!

 

Ich möchte Dir dazu eine kleine Übung reichen.
Verbinde Dich, bevor Du in den Alltag gehst ganz bewusst mit Gott. Erinnere Dich immer wieder daran, GOTT IST IN DIR. Wenn Du unsicher bist, atme mehrfach tief in Dein Herz ein, halte einen kurzen Moment inne und chante „GOTT IST IN MIR“. Dann atme tief und lange aus dem offenen Mund aus, ENTspanne Dich!

Wenn Du etwas isst, erinnere Dich, es ist Gottes Nahrung. Wenn Du etwas trinkst, erinnere Dich, es ist Gottes Getränk. ,Wenn Du etwas bewusst tust, erinnere Dich – Gott wirkt durch Dich – so wird alles was Du tust mit Liebe geschehen und kann auch nur Liebe wiedergeben!

Stelle Dir das heute immer wieder vor. Wenn Du mit Menschen sprichst, erinnere Dich, Gott spricht durch Dich. Wenn Du ihnen zuhörst, hörst Du mit Gottes Ohren zu und kannst genau erkennen, was Dein Gegenüber Dir sagen möchte.

Es ist eine leichte Übung, mit denen Du für Dich ein gutes Fundament bildest, um in Deiner Mitte zubleiben! Und Du wirst spüren, dass Gott in Dir immer mehr lebendig wird.

Heute ist Portaltag – es geht um die Gerechtigkeit. Viele verbinden diese mit Schuldzuweisung und geben hier auch gerne Verantwortung ab. Nimm den heutigen Tag auch gerne um zu schauen, wo Du Dir selbst nicht gerecht wirst. Erinnere Dich, was Dein göttliches Recht ist.

Glücklich zu sein, auch wohlhabend und erfolgreich. Es ist nicht nur Dein Recht. Es ist auch Deine Pflicht. Der Portaltag wird getragen von 

KIN 184 – Gelber Lunarer Samen 

„Heute überlege ich mir, was ich Neues in meinem Leben aussäen möchte, um mich glücklich und reich zu fühlen. Heute lasse ich mich von meinem Ego nicht beraten. Es sorgt sich nur um sein eigenes Wohl, missachtet das Wohl der anderen. Heute befreie ich mich von der Angst und alten Ansichten, die meinen Weg zum Erfolg versperren. Heute verlasse ich mich auf Gottes Führung und weiß, ich kriege alles, was ich wirklich brauche.“

Quelle:  https://mayakin.blogspot.com/2008/12/kin-184-der-gelbe-lunare-samen.html

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com