Ein Kurs in Wundern – Lektion 220 – Spüre Frieden in Dir

Wer regelmäßig in sich ruht, weiß dass diese Auszeiten auch Momente des inneren Friedens sind. Wenn Du von selbst Deine Gedanken nicht in die Ruhe bekommst, lasse Dich von schöner, meditativer Musik oder einer geführten Meditation begleiten. So habe ich gelernt, wirklich auch ruhige Momente ohne ständig kreisende Gedanken zu haben.

 

Die Ruhe gibt Dir Kraft und Stärke, sie zeigt Dir oft auch welche Wege zu gehen sind. Denn aus jedem Ruhemoment erschöpfen sich neue, klare Gedanken heraus. Ein Gefühl der Weite und auch des Friedens lassen Dich spüren, das Du weder alleine noch begrenzt bist.

 

Schaue Dir diesen oben den lemurischen Kristall an. Er verkörpert Dich und Deinen Heiligen Geist. Du bist ein göttliches Geschöpf und trägst alles in Dir was Du brauchst. Dieser Kristall schenkt Dir immer wieder Ruhe und Frieden. Verbinde Dich mit ihm, mache einen fotografischen Abdruck mit Deinem 3. Auge oder schaue ihn gerne für 3-5 Minuten einfach nur ruhig an und spüre Deinen göttlichen Funken in ihm!

Gönne Dir immer wieder wichtige, ruhige Momente. Schöpfe aus diesen Momente und spüre die göttliche Macht und Kraft in ihnen!

Den Frieden wirklich zu spüren, gelingt immer nur in unserem Herzen. Wenn Du ihn dort spüren kannst, kannst Du ihn auch nach außen transportieren. Daher ist jeder Tag, an dem Du Dich intensiv mit der kosmischen Heilkraft verbindest, ein Tag, der Dich dem Frieden näher
bringt.

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Ich öffne mich ganz bewusst, um die gebündelten heilsamen Frequenzen und Energien Gottes und seiner Lichtkräfte und Lichtmächte in mir einströmen zu lassen. Ganz bewusst lasse ich die Lichtkraft und Lichtmacht Gottes heute in mir wirken, in meinem Körper, in meinem Geist, in meiner Seele. So kann Erlösung und Erfüllung in mir stattfinden!“.

Nimm nun einen tiefen Atemzug und kanalisiere die Lichtkraft und die Lichtmacht Gottes über Dein einatmen durch Dein Kronenchakra in Dein Herz. Halte dort kurz die Energie und dann ströme sie lange und tief aus, steuere sie durch den ganzen Körper hindurch. Halte dort die Energie. Wiederhole diese Atmung ca. 7-11x im Sitzen oder im Liegen!!!!

 

Lektion 220 (Wiederholung 200)
Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden Gottes!

 

Es gibt keinen Frieden außer dem Frieden Gottes!
„Lass mich nicht vom Weg des Friedens abirren, denn auf jedem anderen Weg bin ich verloren. Sondern lass mich ihm nachfolgen, der mich heimführt, und Frieden ist gewiss wie Gottes Liebe!(Originaltext aus dem Buch: „Ein Kurs in Wundern“. Bezugsquelle siehe unten!)

Du kannst dies selbst an Dir testen. Bspw. mit einer Situation, die Dich „aufregt“. Bleibst Du in diesen Gedanken hängen, schwirren Deine Gedanken in diesen Mangelenergien und „binden Dich an sie“. Du fühlst Dich schlecht, traurig, sauer –  holst die Situation immer wieder her.

Wenn Du sie für den Augenblick einfach nur akzeptierst und dazu noch die Gegenwart mit dem Segen Gottes segnest, wirst Du spüren, wie die Gedanken sich lösen. Wiederhole die Akzeptanz immer wieder und segne sie erneut. Bspw. mit Worten wie: „Ich akzeptiere diese Situation, diesen Augenblick, diese Erfahrung. Ich akzeptiere übergebe sie nun an meine höchsten Instanzen.  Dadurch eröffne ich mir großartige Perspektiven und Möglichkeiten, die mein Leben erfüllen und glücklich machen!“

Die gesamte Lektion 200 findet Du HIER!

Ich wünsche Dir einen liebevollen Tag.  Beginne ihn damit, heute den Frieden in Dir mehr und mehr zu spüren. Frieden ist Leichtigkeit und schenkt Dir Erfüllung!

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com