Ein Kurs in Wundern – Lektion 219 – ICH BIN – sei Du selbst!

In der gestrigen Lektion ging es darum, dass der Mensch nicht nur aus seinem Körper besteht. Tatsache ist, DU bist eine göttliches Wesen und bringst Dich für eine Zeit lang in Deinem Körper als Mensch zum Ausdruck.

Dies zum Lernprozesse abzuschließen, um Dich zu erfahren und auch Dir immer mehr bewusst zu werden, dass Du als Mensch mehr aus dem Verstand lebst, als aus Deiner göttlichen Seele heraus usw.

Ich habe mir es zu einem Ritual gemacht, mich gleich in den frühen Morgenstunden in meine göttliche Seele zu begeben, um meinen Tag aus ihr – und somit aus dem Feld des Gottesbewusstseins – zu leben, und längst nicht mehr aus dem Ego, aus dem Verstand heraus.

alive-720243_1920(1)Wenn Du denkst, dass Du „nur“ über Deinen Körper und Verstand denken und existieren kannst, so wirst Du Dich immer im Hamsterrad bewegen und niemals Blockaden und Hürden aus Deinem Leben dauerhaft heraus nehmen können.

Wähle die Gedankenebene der Unbegrenztheit, die Dich am Ende in die Freiheit bringt!

Vielleicht lächelst Du jetzt, fragst Dich sogar, wie so etwas gehen soll. Doch glaube mir, es funktioniert. Somit gibst Du automatisch die Absicht, dass Deine höheren Instanzen Dich leiten, führen und lenken. Und genau dies ist wichtig, um Situationen zu erkennen, um nicht unbedacht zu handeln und auch, um Dich letztendlich energetisch so zu stärken, dass Du Dich immer mehr in den göttlichen und somit in den positiven Energien (Gedanken) bewegen kannst.

Ich arbeite gerade an interessanten Impulsen. Durch Impulse, die ich vernahm, analysiere ich gerade in welchen Bereich sich negative Emotionen und auch Schockzustände, Traumata etc. abgespeichert haben können. Bspw. auch im Stoffwechsel. Dies sind interessante Erfahrungen, die ich an mir und auserwählten Personen gerade anwende. Die Ergebnisse sind so faszinierend und vor allen Dingen erlösend, dass ich nur noch am Staunen bin.

Genau dies zeigt mir ganz deutlich, dass mein Körper nicht der Hauptbestandteil meines Seins ist, sondern eben die höheren Instanzen meines Selbstes. Natürlich weiß ich das auch so, doch wenn ich gerade dann mit den Klienten sprechen, an denen ich meine Analysen testen darf, ist es für sie sehr viel greifbarer und sie können es sehr viel besser verstehen.

Deshalb auch meine Motivation an Dich. Spüre, dass Du Dich in Deinem eigenen Körper gefangen hältst. Und wisse, dass auch nur Du selbst die Befreiung für Dich ein kannst. Natürlich ist das sehr leicht gesagt. ABER sei es Dir wert, dass Du Dich hier begleiten lässt, dann kannst Du – gerade JETZT in dieser hochschwingenden Zeit – wirklich auch die festgefahrenen Energien (Erinnerungen) erfolgreich lösen und wirst spüren, dass mehr Leichtigkeit, ja regelrecht BEWEGUNG in Dein Leben kommt!

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Ich öffne mich ganz bewusst, um die gebündelten heilsamen Frequenzen und Energien Gottes und seiner Lichtkräfte und Lichtmächte in mir einströmen zu lassen. Ganz bewusst lasse ich die Lichtkraft und Lichtmacht Gottes heute in mir wirken, in meinem Körper, in meinem Geist, in meiner Seele. So kann Erlösung und Erfüllung in mir stattfinden!“.

Nimm nun einen tiefen Atemzug und kanalisiere die Lichtkraft und die Lichtmacht Gottes über Dein einatmen durch Dein Kronenchakra in Dein Herz. Halte dort kurz die Energie und dann ströme sie lange und tief aus, steuere sie durch den ganzen Körper hindurch. Halte dort die Energie. Wiederhole diese Atmung ca. 7-11x im Sitzen oder im Liegen!!!!

 

Lektion 219 (Wiederholung 199)
ICH BIN kein Körper. ICH BIN frei!

 

Erhebe Dich über Dein begrenztes Denken hinweg. Gehe immer wieder in Dein Herz, atme Liebe in Dein Herz und ströme Liebe in Deinen Tag hinein. Segne Deinen Tag und segne auch Deine Gedanken. So wirst Du spüren, dass Deine Gedanken sich mehr und mehr in Liebe wandeln!

ICH BIN kein Körper. ICH BIN frei!
„ICH BIN Gottes Sohn. Sei still mein Geist und denke eine Weile darüber nach.
Und kehre dann zur Erde wieder, ohne Verwirrung darüber, was mein Vater ewiglich als sein Sohn liebt!
(Originaltext aus dem Buch: „Ein Kurs in Wundern“. Bezugsquelle siehe unten!)

Die gesamte Lektion 199 findet Du HIER!

Wir steuern auf den nächsten Portaltag zu. Schon jetzt befinden wir uns in den Energiewellen, die uns auf diesen Tag vorbereiten und auch danach noch unterstützen. Wundere Dich nicht, wenn Du vielleicht wieder ein Thema gereicht bekommst. Gehe es an, sei bereit es zu lösen. Du hast jede Unterstützung der Geistigen Welt, die Du JETZT dazu brauchst.

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com