Ein Kurs in Wundern – Lektion 192/2018

Als ich zum ersten Mal so richtig bewusst in diesem Leben spürte, dass es eine ganz andere Aufgabe in meinem Leben gab, als die, die ich seinerzeit ausübte spürte ich wie mein Herz Freudentänze vollführte. Ich erinnere mich genau an diesen Moment, wo ich innerlich sagte: „JA, genau dies möchte ich tun, das ist meine Berufung!“. Es fühlte sich so gut und so innig an und am Liebsten hätte ich damals sofort alles andere hinter mir gelassen.

Dieser kleine Augenblick damals brachte mein Leben in Bewegung, denn plötzlich war alles anders. Ich machte es mir auf meinem neuen Weg nicht immer leicht, doch ich blieb ihm bis zum heutigen Tag treu und bereue nicht einen Moment, wenn es auch viele anstrengende Momente, Zweifel und Ängste gab!

Es heißt nicht, dass der Weg Deiner Wahrhaftigkeit schwer sein muss. Bei mir haben hier sehr viele weltliche Faktoren im Außen eine Rolle gespielt, die mich immer wieder Umwege gehen ließen und ich mir den Weg erschweren ließ. Heute – Jahrzehnte später – im Rückblick erkenne ich viele Bereiche, die ich damals schon hätte besser wahrnehmen und ändern können. Doch auch hier mein Vertrauen, alles war damals richtig, damit ich genauer hinschaue!

Für mich war und ist immer die Information wichtig, was es NUN zu tun gibt. Was ich selbst tun kann, um eben hier die richtigen Aktivitäten ganz bewusst vornehmen und zu leben. Dazu kam ein sehr inniges Vertrauen an meine höheren Lichtmächte, die mir damals noch sehr befremdlich schienen. Doch alleine meine Absicht, die so deutlich aus dem Herzen kam verhalf mir, die richtigen Impulse wahrzunehmen und auch, die richtigen Informationen eben direkt aus der höheren Quelle zu empfangen. Sehr unterschiedlich, aber damals schon sehr klar!

Wochengebet: „Ich stelle mich in den göttlichen Heilstrom ein. Dankbar öffne ich mich für die Lichtkraft und Lichtmacht Gottes. Dankbar erkenne ich, dass die Kraft und Macht Gottes Heilung hier auf Erden ist. Dankbar folge ich heute durch das Bewusstsein, dass die Lichtkraft und Lichtmacht Gottes durch mich und für mich wirkt, im Urvertrauen meinem universellen Lebensplan. Dadurch Ein nie endender göttlicher Heilstrom, der mich mehr und mehr unbekümmert die Schönheit meines Lebens genießen lässt!“

Nimm nun einen tiefen Atemzug und kanalisiere die Lichtkraft und die Lichtmacht Gottes über Dein einatmen durch Dein Kronenchakra in Dein Herz. Halte dort kurz die Energie und dann ströme sie lange und tief aus, steuere sie durch den ganzen Körper hindurch. Halte dort die Energie. Wiederhole diese Atmung ca. 7-11x im Sitzen oder im Liegen!!!!

 

Lektion 192
Ich habe eine Funktion, von der Gott möchte, dass ich sie erfülle!

 

Und genau dazu habe ich mich damals entschieden. Das liegt sehr lange zurück, zwischenzeitlich ist mein Leben völlig anders, auch ich selbst bin nicht mehr der „Mensch“ der ich damals war, sondern genau DAS WESEN hier auf Erden, dass seine Funktion erfüllt, wie es Gott für mich vorgesehen hat!

Vielleicht erkennst Du Dich hier selbst ein wenig und weißt, dass die Wege Gottes nicht immer einfach für uns MENSCHEN sind. Seit dem Frühjahr dieses Jahres darf ich mir hier noch einmal ganz neu erfahren. Es geht um die vollkommene Hingabe, um das vollkommene Vertrauen und auch um das los lassen restlicher niedrig schwingender Programme, die ich noch habe!

Gelassenheit und Ruhe auch wenn im Außen Unruhe ist. Zu wissen, gerade in diesen Momenten ist meine „Funktion“ die richtige Essenz, die ich nach außen geben darf. Und die Hingabe der Befreiung von Ängsten, Zweifeln und somit von Blockaden!

ICH HABE EINE FUNKTION, von der Gott möchte, dass ich sie erfülle! Auch DU hast diese Funktion. Wenn Du sie kennst, gehe heute in die Absicht, diese wahrhaftig zu erfüllen. Öffne Dein Herz heute noch ein wenig mehr dafür.

Wenn Du sie noch nicht kennst, dann frage Dein intelligentes Bewusstsein: „WELCHE FUNKTION HABE ICH, von der Gott möchte, dass ich sie erfülle?  Schreibe dazu: „LIEBEVOLLE WEGE ÖFFNEN SICH MIR, damit ich meine mir von Gott gegebene Funktion erfülle!“

Frage jedoch nur dann, wenn es Dein innigster Wunsch ist, dieser Funktion (Deinem Seelenplan) auch zu folgen! So wirst Du spüren, was es ist. Du wirst die Antwort erhalten…. Halte die Frage nicht fest mit der Erwartung, sie muss sofort beantwortet werden.

Gebe ihr den Raum, dass sie sich ENTfalten darf. Schreibe sie auf einen Zettel und lege ihn außerhalb Deiner Sichtweise, vielleicht auf einen Schrank, wo Du ihn nicht ständig sehen kannst und dann gehe in Deinen Alltag. VERTRAUE, dass auch DU neue und liebevolle Erkenntnisse und Wege offenbart bekommst, die genau im „JETZTMOMENT“ für Dich wichtig sind!

♥lichst 

Gabi Maria Fenner
Dein Magnet für das Gute!

Literaturhinweise:
Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pixabay.com