Ein Kurs in Wundern – Lektion 158/2019 – WARUM bist du hier auf dieser Erde?

Es gab sehr viele Momente in meinem Leben, da fragte ich mich, warum ich eigentlich hier auf der Erde bin. Es waren mühsame und sehr „schwere“ Momente für mich. Tief in mir spürte ich aber immer bei dieser Frage, dieses Vertrauen, dass ich eine ganz besondere Aufgabe hier auf Erden habe.

In dem Dickicht meiner Gedanken hat es auch ganz schöne gebraucht, bis ich mein wahres SEIN dann auch erkennen durfte und dann auch sehr schnell „leben“ durfte. Zu Beginn mit sehr vielen weiteren Fragen, wie ich mein wahres SEIN denn auch leben konnte. Und doch….

…war die innere liebevoll Neugier glücklicherweise stärker als mein Verstand damals. Denn als ich erstmals spürte, welche Fähigkeiten und Gaben ich habe und auch, dass ich Menschen dabei unterstützen kann, wieder mehr Lebendigkeit und Freude in ihr Leben zu bringen, war meine innere Freude grenzenlos.

Den Menschen helfen, ihr Leben besser zu verstehen – es in dem Augenblick so anzunehmen wie es ist und aus den Widerständen herauszugehen, das ist ein Geschenk für mich. In all diese glücklichen Gesichter zu sehen und zu spüren, jeder noch so kleine Schritt in die Freude bringt sie letztendlich auch in ihr Herz zurück.

“ Das irdische Leben ist nur ein sehr kleiner Ausschnitt unseres gesamten Seins. Warum handeln wir dann noch immer so, als wäre genau dieser Teil der wichtigste überhaupt? – Dabei haben wir uns endlich mit dem wahren Sein der Schöpfung, also mit unserem wahren Sein, zu beschäftigen.

Die Spiritualität ist keine ernste Angelegenheit, und sie fordert auch sicherlich keine Perfektion von uns, sondern ganz im Gegenteil, es ist eine fröhliche, spielerische Sache, bei der Fehler einfach zu unserer eigenen Persönlichkeitsentwicklung dazu gehören. Also sind Fehler für uns Menschen eine wichtige Erfahrung, ohne die wir nicht das wären, was wir jetzt sind, denn jeder einzelne “Fehlgriff” bringt uns unserem eigentlichen Ziel -nämlich uns selbst zu entdecken und damit mehr in unsere Mitte zu gelangen- näher!“
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html

 

Lektion 158
Heute lerne ich geben, wie ich empfange!

Der erste Impuls den ich jetzt habe, wenn ich den Leitgedanken hier niederschreibe ist, dass das Geben hier in erster Linie das göttliche Vertrauen ist. Ich schenke Gott mein Vertrauen, ich übertrage ihn alle Macht in mir und erlaube ihm, dass er die einzige, lebendige und wirkende Macht in mir und über mein Leben ist. Dies ist eine Absicht an Gott, eine Erlaubnis an ihn und wenn ich dies erlaube, wird Gott für mich genau das tun.

Es ist das Gesetz des freien Willens. Gott und sein Sohn will uns nicht auf erzwingen, er bietet uns die Hilfe an und überlässt es uns, sie anzunehmen. Nimm diese Aufgabe heute mit in den Tag, spreche immer wieder in Dein Herz „Heute lerne ich geben, wie ich empfange!“.

Spüre, dass damit gemeint ist, dass auch Du Gottes Liebe und Gottes Segen mit allem was Du tust in die Welt trägst. Heiße den Tag voller Liebe willkommen, schau nicht auf das Programm, das Du Dir für heute „geschrieben“ hast und knicke bereits morgens ein, wenn Du nur daran denkst. Stehe offenen Herzens auf und begrüße den Tag mit dankbaren Worten, dass Du auch in diesen Tag wieder voller Liebe und Vertrauen hineingehen darfst.

Lächle in Deinen Tag – er lächelt Dir zurück ♥

Die heutige Tagesessenz
DIE ROTE SELBSTBESTEHENDE SCHLANGE

TON 4 Jetzt ist das Programm entworfen. Mit Ton 4 ist des Endziel der Welle definiert.
7.6.2019 KIN 225 Rote Schlange, Führer: Roter Drache
Lebst du im Leben deine Wahrheit, genieße den Tag. Zeigt sich der Tag eckig und kantig, benutze deinen Instinkt und dein Urvertrauen hinzusehen, zu erkennen und zu handeln

Bezugsquelle: Elisabeth Kappacher  – https://mayaweg.at/aktuelle-zeitqualitaet/

Zahl: 5
Aussprache: [ tschik’tscha:n ]
Energie: Kraft der Lebenskraft
Aspekt: überleben
Persönlichkeit: entschlossen – extremistisch – kraftvoll
Traumsymbole: Schlange, Milchstraße
Himmelsrichtung: Osten
Chakra: Kronen-Chakra
Element: Erde
Bewusstsein: individuell
Eigenschaften: Vitalität, Leidenschaft, Körperweisheit, Instinkt, Kundalini, Läuterung, Integration, Intimität, Einheit der Gegensätze
Problematik: die Neigung Transformationen, Herausforderungen und Erfolge nur unbewusst zu erfahren, Überbewertung des Körpers, Übermäßige Sinnlichkeit, aus starren Gewohnheiten heraus leben, Angst vor Intimität
Lösung: Lerne, dass Veränderungen ein Teil des Prozesses sind, Benutze Deinen Körper als Werkzeug zur Transformation, Lerne es, Leidenschaft und Sinne als Einstieg in ein höheres Bewusstsein zu verwenden, Lasse Dich von Bauchgefühl und Intuition leiten
Planet: Asteroidengürtel (Maldek)
Zeichenbedeutung: Die gefiederte Himmelsschlange ist das Zeichen für den göttlichen Maya-Gesandten Quetzalcoátl/ Kukulkán, dessen Wiederkunft von den Maya erwartet wurde. Die Schlange gilt auch als die Kraft, die unsere Energiezentren – die 7 Chakren – durchpulst, und die in vielen Kulturen Kundalini genannt wird. Bei der Geburt ruht die Kundalini-Energie eingerollt in der menschlichen Wirbelsäule. Ein Mensch gilt als erwacht und erleuchtet, wenn diese Energie zur vollen Entfaltung gekommen ist. http://www.howtoplaymaya.com/

Einen herrlichen Freitag – lade ihn ein Dein Herz zu erwärmen.

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!