Ein Kurs in Wundern – Lektion 159/2019 – Wandel ist Veränderung

Wie drückt es ein chinesisches Sprichwort so schön aus : „Nichts ist so beständig wie die Veränderung!“ Und dazu möchte ich Dich heute einladen. Bewusst Veränderung auch zuzulassen. Denn Veränderung heißt für mich auch, die Vergangenheit, das Gestern hinter sich zu lassen.

Ohne Wehmut, ohne Angst und ohne Zweifel. Als ich gestern für mich selbst während der Hausarbeit „nach oben fragte“, was es noch braucht, um ein Herzenswunsch von mir…..

…endlich Wahrhaftigkeit werden zu lassen, bekam ich zur Antwort: „Warum hast Du Angst, die Angst los zu lassen!“ Ich war im ersten Moment sehr erstaunt, denn -eigentlich- habe ich mich aus den größten Ängsten heraus genommen. Dies war eines der Aufgaben, die ich ich die letzten Jahrzehnte bewältigen durfte.

Die Antwort auf meine Frage lässt erkennen, dass wohl irgendwo doch noch so ein Stachel in mir sitzt, der mich blockiert. Natürlich habe ich dann nach „oben in Auftrag gegeben“, mich erkennen zu lassen, was ich hier selbst noch tun darf. Denn nur so bekomme ich auch die entsprechenden Informationen dazu.

Der Tag den ich dann wahrhaftig erleben durfte war einfach grandios. Und während ich hier schreibe ist es mir sehr bewusst, welche Angst mich hier noch etwas klein gehalten hat. Dafür bin ich dankbar.

Das gehört mitunter zu unserer Aufgabe, keine Angst vor der noch unsichtbaren Veränderung zu haben. Wer im Vertrauen ist, im Urvertrauen und auch in der Hingabe weiß, dass diese Veränderung stets positiv sind. D.h., dass das „danach“ die Erfüllung der Herzebene ist und auch sein darf. Wie passend zu heutigen Tagesqualität 🙂

“ Heute ist ein wunderbarer Tag endlich alle alten Gedanken, Glaubensmuster und Handlungsweisen einfach ziehen zu lassen. – Denn eines muss uns klar sein: neues Gedankengut, neue Handlungen und somit auch neue Beziehungen können nur dann entstehen, wenn wir bereit sind, alles alte, uns belastende einfach ziehen zu lassen.

Leid und Schmerz verspüren wir in unserem Leben nur dann, wenn wir nicht bereit sind in diesem irdischen Leben viele symbolische Tode zu sterben. Dies bedeutet auch diverse Muster, die uns -einmal ehrlich betrachtet!- eh nicht mehr weiterbringen, sondern in Wahrheit nur an unserem Weiterentwicklungsprozess gehindert haben, endlich gehen zu lassen, uns also davon zu verabschieden, vor allem wenn uns schon so deutlich gezeigt wird, dass wir damit nicht mehr weiterkommen, es nicht mehr passt. Nur das zwanghafte Festhalten tut weh, aber sicher nicht das Ziehenlassen!

http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html

 

Lektion 159
Ich gebe die Wunder, die ich empfangen habe!

Ich lasse hier immer wieder die Faszination meines Lebens einfließen. Ich berichte Dir aus meinem Nähkästchen, wie ich es so schön nenne. Und ich könnte stundenlang schreiben um Dir zu zeigen, wie man das Leben verstehen darf. Aus meinen eigenen Erfahrungen, die mich so manchen Berg haben versetzen lassen.

Meine eigene Erfahrungen sind Wunder, es sind die Dinge die ich mir gewünscht habe, für die ich meinen Weg gegangen bin und die dann auch eingetroffen sind. Du weißt ja, Wunder ist der Glaube an das noch Unsichtbare, dass sich dann im Leben doch gezeigt / materialisiert hat.

All dies, was Du Dir wirklich aus dem Herzen wünscht und so fest daran glaubst, dass es eintrifft, wird in der allerbesten Version auch so eintreffen. Vielleicht braucht es manchmal ein wenig Geduld, vielleicht muss auch noch die eine oder andere Lernaufgabe bewältigt werden, oder vielleicht müssen wir auch nur zur Seite gehen, damit das Universum für uns wirken kann.

Das Vertrauen, die Hingabe, der Glaube an Dich und an Deine eigene Wertschätzung lässt Dich all die Wunder empfangen, die für Dich bereits in unsichtbarer Form bestehen.

Die heutige Tagesessenz
DER WEIßE OBERTON WELTENÜBERBRÜCKER

TTON 5 Nun beginnt die Umsetzung des Wellenthemas – arbeite konzentriert.
8.6.2019 KIN 226 Weißer Weltenüberbrücker, Führer: Weißer Magier
Zeigte sich gestern ein unüberwindliches Problem, schaffe heute eine klare Verbindung zwischen dir und deinem Höheren Selbst. Lass‘ dich von der Herzenskraft zu neuen Wegen führen.

Bezugsquelle: Elisabeth Kappacher  – https://mayaweg.at/aktuelle-zeitqualitaet/

Zahl: 6
Aussprache: [ ki’mi: ]
Energie: Kraft des Loslassens
Aspekt: ausgleichen – befreien
Persönlichkeit: erdverbunden – aufopferungsvoll – hilfsbereit
Traumsymbol: Tod
Himmelsrichtung: Norden
Chakra Kehlkopf-Chakra
Element: Luft
Bewusstsein: sozial
Eigenschaften: Ergebung, Befreiung, Tod, Vergebung, Demut, Loslassen, Transformation, wirkliches Leben
Problematik: Mangel an Vertrauen, Opferhaltung, Kontrollsucht, Beherrschtheit, Angst vor dem Tod, permanenter Kampf und Widerstand
Lösung: Gib dem Leben durch gesellschaftliche Beiträge Sinn, Lausche dem Teil Deiner selbst, der sich nach Tod und Transformation sehnt und empfange seine Weisheit
Planet: Mars
Zeichenbedeutung: Die Zeugung eines Lebewesens ist der Beginn seines Todes. Das Leben schleudert es aus seiner ursprünglichen Einheit heraus, und es beginnt die Suche nach der Einheit in der Welt der Gegensätze von Raum und Zeit. Erst im Tod kehrt es zum Leben in der totalen Vereinigung zurück.
http://www.howtoplaymaya.com/

Lass Dich auf Dein Herz ein, vertraue ihm und seiner Liebe, so wird Dir Veränderung auch leicht fallen und der Wandel vollzogen werden dürfen. ♥

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!