Ein Kurs in Wundern – Lektion 190/2019 – HEUTE

In meiner Energiegruppe habe ich heute die Einladung gegeben, jeden Tag willkommen zu heißen. Gleich morgens, vielleicht noch im Bett liegend, ihn voller DANKBARKEIT in den zu begrüßen.

Für die Nacht zu danken und auch dafür, dass ich ein Bett habe, in dem ich wohlbehütet schlafen darf. Ich habe meine Energiegruppe auch eingeladen, den neuen Tag als Geschenk….

zu sehen, denn nur so, kann er für mich auf die schönste Art und Weise „dienen“. Nicht gleich all die Gedanken im Kopf zu haben, was ich an diesem Tag zu „bewältigen“ habe, oder gar schon am Abend Angst vor dem neuen Tag zu haben.

Dies sind alles kleine Feinheiten, auf die wir achten dürfen, dass wir die Liebe und die Freude in unser Leben einladen. Ich bete am Morgen auch sehr oft: „Danke, dass ich meinen heutigen Tag aus den Augen Gottes sehen darf, dass ich durch seine Ohren höre und seine Worte spreche.
Ich danke dafür, dass er meine Füße in die richtige Richtung trägt und meine Hände das Richtige tun und schreiben lässt.

Danach bleibe ich für ein paar tiefe und dankbare Atemzüge in der Ruhe, in der Stille. Dabei lächle ich. Anfangs habe ich bewusst gelächelt, heute ist dies schon ganz selbstverständlich, weil mein Gebet mich ENT-spannt. Es nimmt mir den Druck, den ich mir sonst vielleicht schon selbst auf diesen Tag gelegt hätte….

„Egal, wie unser derzeitiges Leben verläuft, letztendlich haben nur WIR die Macht und vor allem die Kraft unser Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen, und so auch wieder selbst darüber zu bestimmen. – Wir halten alles in unseren Händen, um ein bewusstes Leben zu führen. Streben wir nicht immer nach Dingen, die -zumindest momentan- nicht erreichbar sind, sondern lernen wir einmal mit dem, was wir jetzt haben und was uns jetzt zur Verfügung steht, umzugehen bzw. nützen wir endlich das Bestehende für unsere positive Entwicklung und somit für ein harmonisches, freudvolles Leben.
http://www.hamani.at/classic/html/mayawelle.html


Lektion 190
Ich wähle Gottes Freude anstatt Schmerzen

 

Und genau das erreiche ich mit meinem morgendlichen Ritual. Am Wochenende war es oft so, dass ich „keine Zeit dafür hatte“. Später aufstehen, gemeinsam frühstücken und dann ab in den Tag. Oft war ich am Wochenende unzufrieden, da ist mir dann alles eingefallen, was bei mir im Mangel war.

Heute nehme ich mir auch da bewusst die Zeit, dass ich spätestens nach dem Frühstück ca. 15-20 Minuten für mich habe. Länger braucht es gar nicht!

Und so trage ich selbst dazu bei, dass ich Dankbarkeit in den Tag einlade, dass ich sie fühle und sie überfließen darf. So sorge ich dafür, dass nicht jeder Morgen zum Fiasko wird, weil es so Vieles zu erledigen gibt, oder mit die Lösungen für Situationen fehlt.

Und so erschaffe ich den Raum genau für die Dinge, die sich jetzt in meinem Leben verändern dürfen. Das ist gelebte Spiritualität – sie erleichtert uns den Tag, denn wir folgen unserem lichtvollen und liebevollen Spirit. Wir haben ihm gleich am Morgen erlaubt, für uns aktiv zu sein, in uns und durch uns und für uns zu wirken.

Die heutige Tagesessenz
DIE ROTE PLANETARE ERDE

TON 10 Das Ziel ist erreicht. Verschnaufe!
9.07.2019 KIN 257 Rote Erde, Führer: Rote Schlange
Spüre deine Harmonie mit der Erde, mit der Ganzheit, benutze deinen Instinkt um Störfaktoren zu ändern.

Bezugsquelle: Elisabeth Kappacher  – https://mayaweg.at/aktuelle-zeitqualitaet/

Zahl: 17
Aussprache: [ ka’ba:n ]
Energie: Kraft der sozialen Einbindung
Aspekt: entfalten – zentrieren
Persönlichkeit: aufgeschlossen – vernünftig – streitlustig
Traumsymbole: Erdbeben, Regenbogen, Weihrauch
Himmelsrichtung: Osten
Chakra: Herz-Chakra
Element: Erde
Bewusstsein: universell
Eigenschaften: Erdkraft, Bewegung, Synchronisation, reiche Ernte, Resonanz mit der Erde, Fruchtbarkeit
Problematik: Das Leben nach Plan umzusetzen, in Vergangenheit und Zukunft weilen, anstatt im gegenwärtigen Augenblick, Zeichen, Symbolen oder Träumen eine zu große Bedeutung beimessen, voreilige Schlüsse ziehen, sich nicht mit der irdischen Existenz identifizieren
Lösung: Werde flexibler, Gehe geduldiger mit Lebenserfahrungen um, Beobachte, ohne sofort Schlussfolgerungen zu ziehen, Sei im gegenwärtigen Augenblick zentriert
Planet: Uranus
Zeichenbedeutung: Die Erde ist für die Urvölker die «Mutter», die uns Menschen nährt und trägt. Neben diesen lebenserhaltenden Kräften zeigt die Erde auch ihre zerstörerische Seite, ihre Naturgewalt, die alles hinwegfegt, was nicht mehr ihrer Evolution dient. Die Sichel bringt den Menschen Leben durch das Schneiden der Maispflanze und gleichzeitig den Tod für die Pflanze selbst. Es ist das ewige Spiel von Werden und Vergehen, von Aktivität und Passivität. Die Sichel und der Maiskolben sind zugleich auch ein Symbol für die Fruchtbarkeit. http://www.howtoplaymaya.com/

Nun liegt es an Dir, Deinen Tag heute einzuladen, ihn willkommen zu heißen, damit er auf die schönste Art und Weise für Dich dienen darf.

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!