Ein Kurs in Wundern – Lektion 270

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
(Antoine de Saint-Exupèry).

Dieses so wertvolle Zitat habe ich vor sehr vielen Jahren, ja fast Jahrzehnten gelesen und hole es immer wieder in meinen Fokus. Gerade dann, wenn ich etwas nicht verstehen will, oder wenn ich das Tun und Handeln anderer Menschen nicht verstehen kann.

Und es hat mir schon manches Mal dazu verholfen, wirklich auch zu verstehen, oder zumindest aus einer Bewertung, bzw. aus Wutgefühlen anderen Menschen gegenüber heraus zu gehen.
Lange Zeit hatte auch ich mein Herz verschlossen und hab „niemand“ in mich hinein schauen lassen. Doch glücklicherweise kam irgendwann, sogar in einem unschönen Lebensmoment, der Augenblick wo ich entschloss, auch mal das schöne im Leben „zu sehen“. Ohne Angst zu haben, es wird mir wieder kaputt gemacht.

heart-1288420_1280
Ich öffnete mein Herz und ließ wieder Licht hinein. Öffne auch Du Dein Herz und hab keine Angst vor Verletzung.

Lasse Menschen Dein Herz berühren und Du wirst sehen, Du lässt die Menschen in Dein Herz, die es achten und wertschätzen.

 

Und Du wirst in der Lage sein, Dich von den Menschen abzugrenzen, die es nicht verstehen, wie man Menschen achtet und wertschätzt.

„Verbinde Dich mit dem göttlichen Heilstrom  –  Spreche gedanklich:
„Ich stelle mich jetzt in den göttlichen Heilstrom ein. Nehme seine Energien tief in mir auf.
Durch Jesus Christus empfange ich den Heiligen Geist in mir! Heute gehe ich bewusst mit weitgeöffnetem Herzen durch meinen Tag. Ich öffne mein großes goldenes Herzenstor, atme tief in mich ein und aus meiner Nase aus und nehme Liebe in mir auf.“ Atme mehrmals tief in Dich ein und aus. Spüre wie Du loslässt von Schuld. Spüre wie Du frei wirst und gehe nun zur heutigen Lektion Nr. 270.

Spirale

Lektion 270
Ich des des Körpers Augen heute nicht verwenden.

 

 

Mit Deinen irdischen Augen siehst oft bloß die „Hülle“ des Gegenübers. Es gelingt Dir nicht in sein Herz zu schauen, um zu verstehen. Vielleicht gibt es direkt eine Gelegenheit, wo Du Dein Gegenüber nicht verstehen kannst. So nehme Dir heute ca. 5-10 Minuten Zeit. Gehe in die Ruhe und hole diesen Menschen in Deinen Fokus.

Stelle ihn/sie gedanklich vor Dich hin. Schließe Deine Augen und atme tief in Dein Herz und aus Deinem offenen Mund aus. Deinen Atem strömst Du in Dein Gegenüber. Stelle Dir vor, Dein Atem strömt in das Herz Deines Gegenübers. Fühle in Dein Herz und schaue „gedanklich“ in das Herz Deines Gegenübers. Ggfs. bitte darum: „Lass mich Dich verstehen, warum Du mich so …
(benenne die Situation… bspw. „so behandelst“, „mich so verletzt hast“, „mich so missachtest“
usw.)….  Dann atme still und leise tief ein und beim Ausatmen durch den Mund stelle Dir immer wieder vor, Deine Liebe strömt in das Herz des Gegenübers und öffnet sein Herz.

Du kannst in seinem Herzen lesen wie in einem Buch. Du wirst ihn/sie verstehen können. Du wirst spüren, er/sie hat „nur so gehandelt“, weil er/sie selbst unsicher ist und Angst in sich trägt. Diese Angst kann viele Namen haben, bspw. „Machtverlust“, „Verlust überhaupt“, „Gefühle zulassen“, usw….

Dann gehe eine Stufe weiter und ströme Liebe und Verstehen auf die Situationen/auf Dein Gegenüber. Vergebe ihm/ihr tief aus dem Herzen. Segne sie mit eigenen Worte und erlaube, dass die Situation in Frieden nun der Vergangenheit angehören darf. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du jetzt schon weißt, wie der Frieden sein wird.

Vielleicht trennen sich Eure Wege. Vielleicht bittet Dich der/die Andere zum Verzeihung. Vielleicht kannst Du einfach die Vergebung als Heilung nehmen.  DENKE daran, jede Vergebung sprichst Du für Dich selbst. Denn ENTlässt damit niedrige Emotionen. Du schaffst Dir neuen Raum für Deine ENTfaltung, für das zum Empfangen, das Dir gut tun.

Der heutige Tagesimpuls:

Hand aufs Herzxs
“ Ich wende heute mein Gesicht den schönen Momenten des Lebens zu. Ich sehe mich, mein Umfeld und die Erde in der Essenz der Liebe und des Friedens.

So kehrt stille in mein Herz und lässt mich tiefen Frieden spüren. Nichts kann mich aus der Ruhe bringen, denn ich trage den Frieden in mir.

 

Schön ist es, wenn Du beim Sprechen des heutigen Impulses Dein Herz bewusst weit öffnest und den Tagesimpuls wirklich mit inniger Absicht aus dem Herzen sprichst. Lege dazu Deine Hände auf Dein Herz und lasse die kosmische Lichtkraft durch Deine Hände in Dein Herz fließen. Atme nach dieser Intension 5-7x tief in Dein Herz ein und aus dem offenen Mund tief aus und visualiere, wie Du nicht mehr dienliche Schutzprogramme aus Dir heraus strömen lässt und wie diese sofort in die Wandlung gehen.

Ich wünsche Dir einen herzlichen Start in den neuen Tag, in die neue Woche. Nutze die goldene
Herbstsonne so oft es Dir möglich ist. Lasse Dein Herz von ihr erwärmen. Stelle Dich mit weit ausgebreiteten Armen hin und atme das warme Sonnenlicht in Dein Herz ein.  Es ist ein herrliches Gefühl und schenkt Dir Kraft und Leichtigkeit für den heutigen Tag.

Herzlichst, Gabi Fenner

Magnet für das Gute ♥

Literaturhinweise:
Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag
* Das Buch zu diesem Gebet findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle
Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Bildquellen: Sofern es keine eigenen Bilder sind,
stammen sie von pixabay.com
Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!1623