Ein Kurs in Wundern – Lektion 335/2018 – Weg des Herzens

Im letzten Jahr durfte ich bei einem Live-Vortrag von Sr. Teresa Zukic teilnehmen. Eine wirklich grandiose Persönlichkeit, die als Ordensschwester ihren Weg gefunden hat. Sie gilt als eine der besten „Mentaltrainerinnen“ und hat Millionen von Deutschen durch ihre Fernsehauftritte, Musicals, Gottesdienste, Vorträge, Predigten und Bücher sichtlich bewegt und berührt!

So sagt sie: „ACHTUNG! LEBENSGEFAHR – es ist immer gefährlich, sich auf den Heiligen Geistig einzulassen, denn wenn der wirklich kommt, könnte er einen neuen Schwung, neue Dynamik und neue Kreativität in Dein Leben bringen!“ (Sr. Teresa Zukic). Und das kann ich zu 100% bestätigen. Ich weiß es wie einst, als ich mich für diesen neuen, lichtvollen Weg entschieden haben, wie freudig – wie mutig – aber wie unsicher auch war!

Doch ich war bereit, tiefer zu schauen und habe ENTdecken, wie wertvoll dies ist. Erkennen, loslassen, Ängste abzubauen und zu wissen, hinter all diesen Verdichtungen wartet die Zärtlichkeit Gottes auf mich! Damit meine ich, Leichtigkeit, Freude, Glück, Unendlichkeit und die Erfüllung meines wahren SEINS!

Dein Schatz liegt immer in Dir selbst geborgen. Und auch in jedem anderen Menschen, auch Deinem Gegenüber, der/die Dir vielleicht Leid und Sorge zugefügt hat.

Aus dem irdischen Handeln heraus, niemals aus dem Leuchten des dahinterstehenden göttlichen Funkens, den jeder in sich trägt! Mir hat und hilft es immer wieder in Situationen, in denen Menschen mir nicht wohlgesonnen zu scheinen in die Selbstreflektion zu gehen. Ich versuche „tiefer in den Menschen hinein zu schauen.“ Zu Fragen, was bewegt ihn/sie dazu, so zu sein…. Ich kann es zwischenzeitlich gut erkennen und das unterstützt mich darin, mich aus diesen Energien herauszunehmen, die mein Gegenüber hier aus dem Verstand auf mich
transportieren will.

Dazu gehört die Vergebung. Ich habe hier auf meinem Blog und auch direkt im Kurs hier schon einige Beiträge für Dich geschrieben, wie Du Vergebung für Dich leben kannst. So wirst bereitest Du Dir den Weg, Deinen inneren Reichtum wirklich auch zu erkennen.

Dieser innere Reichtum macht Deinen äußeren Reichtum lebendig. Reichtum ist nicht unbedingt mit Geld gleichzusetzen. Vielleicht hast Du Geld genug, aber keine gute Partnerschaft, oder Du fühlst Dich einsam, nicht wahrgenommen.

Dann, wie gesagt, vergebe Dir, all den Situationen und all den Menschen die hier mit an Deiner Situation ihren „Anteil“ haben, um Dich für Deinen Reichtum zu öffnen. Ich möchte deshalb gerne das Gebet von gestern auch heute für Dich bereit stellen.

Wochengebet: „Ich verbinde mich Kraft meines göttlichen Bewusstseins mit dem göttlichen Heilstrom. Stelle mich dankbar und liebevoll in ihn hinein. Voller Liebe und Dankbarkeit empfange ich den neuen Tag, den neuen Augenblick, jeden neuen Moment. Dankbar empfange ich, was heute in Freude und Leichtigkeit zu mir kommen möchte. Dankbar empfange ich die Liebe Gottes, lege meinen Tag und alles was es heute für mich zu erfahren und zu lernen gibt, in seine Hände. Lasse mich von ihm leiten und führen und mir bewusst, dass ich Gottes Liebe hinaus in die Welt trage! Amen!“
(Atme 3-5x tief in Dich ein und stelle Dir, wie all das was Dich belastet aus dem Schatten in die Hände Gottes gelegt wird)…

(Verweile noch einen kleinen Moment in der Ruhe in der Stille und visualisiere, wie Dir heute alles aus der Liebe heraus gelingt, ohne dass es Dich anstrengt! )

 

Lektion 335
Ich wähle, meines Bruders Sündenlosigkeit zu sehen!

 

Wie kannst Du diesen Tagesgedanken verstehen? Nun, versuche hier nicht Dein EGO walten zu lassen. Zu schnell fühlt es sich vielleicht in manchen Bereichen noch angegriffen und reagiert mit Worten und Handlungen, auch mit Gedanken, die Dich im Sog der niedrigen Energien sein lassen.

Fühle Dich in Dein Gegenüber ein. Frage Dich, WARUM taucht diese Situation nun JETZT in meinem Leben auf. WAS soll es mir sagen? WIE nehme ich diese Chance der Heilung niedriger Muster und Gedanken in mir wahr?.

Stelle bitte die Fragen. Gehe in Deinem ATEM, fühle in Dein Gegenüber – egal ob es ein Mensch oder eine Situation ist…… ATME ca. 5 Minuten in Dein Herz, schließe gerne dabei Deine Augen und sende LIEBE auf die Situation, die sich Dir gerade zeigt und spüre, wie sich Antworten, ja vielleicht sogar Lösungen in Dir öffnen.

So gehst Du gerade bei Konfliktsituationen aus den unmittelbaren „kampfartigen“ (Wort-)gefechten heraus und lässt Dich von ihnen nicht anleiten, vielleicht ungerecht zu handeln. Nehme Dir hier die Freiheit, damit Du zunächst Ruhe in unruhige Momente bringst, um aus solchen Momenten auch wirklich zu schöpfen, zu erschaffen und vor allen Dingen einen Raum der Heilung in Dir zu entstehen zu lassen.

♥lichst, Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pexels.com