Ein Kurs in Wundern – Lektion 336/2018 – Magische Kräfte

Als ich vor sehr vielen Jahren mich wieder mit den kosmischen Lichtkräften zu verbinden begann, spürte ich immer wieder ihre Kräfte in mir. Damals war dies für mich noch ein wenig fremd. Es zeigte sich in Form von Körpergefühlen, wie bspw. Kribbeln auf der Haus oder oben am Kronenchakra, Temperaturschwankungen, aber auch Gefühle die sich wie „Strom“ in meinem Körper anfühlten.

Ich war und bin auch heute  noch sehr dankbar dafür, denn so zeigten sich mir die Lichtkräfte und ließen mich direkt spüren und fühlen, dass sie da sind. Mit der Zeit wurde dies sogar noch verstärkt, ich konnte die Energien im Außen direkt sehen, bekam innere Bilder und auch Farben zu sehen, was mir dann auch bei meinem energetischen Wirken an Dritten sehr dienlich war und ist.

Zu wissen, dass es im Universum eine mächtige Kraft gibt, die mich immer beschützt und mit dann unterstützt, wenn ich mich an sie erinnere und sie darum bitte, hat mir so manche Wege geöffnet um gestärkter im Leben handeln zu können. Die Dunkelheit war und ist immer vom Licht umgeben!

In dieses Licht dürfen wir uns fallen lassen, ganz tief fallen lassen um neu aus ihm zu entstehen!
Auch wenn es sich zunächst unsicher und fremd anfühlt!

Zu wissen, es gibt ihn in uns -> diesen Schalter, der uns von der Dunkelheit in das Licht, in die Liebe umschalten lässt, um die Dunkelheit zu wandeln. So wie man an dunklen Tagen einfach den Lichtschalter betätigt, dass wir innerhalb der Räume sehen können, so können wir mental die Seiten wechseln, um wieder das Licht am Ende des Tunnels sehen zu können.

Wichtig ist, dass wir uns in den dunklen Zeiten daran erinnern, dass es irgendwo einen Schalter gibt, den wir betätigen können. Dass wir uns die Ruhe nehmen, diese mächtige Kraft der Schöpfung für uns zu aktivieren.

Und dies dürfen wir kontinuierlich auch an den Tagen tun, an denen es uns gut geht. Denn so füllst Du Deine Zellen wie ein Speicher mit Licht auf, der Dich in dunklen Zeiten fest im Vertrauen sein lassen, dass Du stets gut geführt bist.

Wochengebet: „Ich verbinde mich Kraft meines göttlichen Bewusstseins mit dem göttlichen Heilstrom. Stelle mich dankbar und liebevoll in ihn hinein. Voller Liebe und Dankbarkeit empfange ich den neuen Tag, den neuen Augenblick, jeden neuen Moment. Dankbar empfange ich, was heute in Freude und Leichtigkeit zu mir kommen möchte. Dankbar empfange ich die Liebe Gottes, lege meinen Tag und alles was es heute für mich zu erfahren und zu lernen gibt, in seine Hände. Lasse mich von ihm leiten und führen und mir bewusst, dass ich Gottes Liebe hinaus in die Welt trage! Amen!“
(Atme 3-5x tief in Dich ein und stelle Dir, wie all das was Dich belastet aus dem Schatten in die Hände Gottes gelegt wird)…

(Verweile noch einen kleinen Moment in der Ruhe in der Stille und visualisiere, wie Dir heute alles aus der Liebe heraus gelingt, ohne dass es Dich anstrengt! )

 

Lektion 336
Die Vergebung lässt mich erkennen, dass Geister verbunden sind!

 

Bei dem Wort „Geister“ denken sehr viele Menschen noch an skurile Dinge. Viele haben regelrecht Angst davor. ABER der Geist ist Deine Wahrnehmung, Dein Spirit – Dein Bewusstsein. Also was ganz Reelles. Wenn der heutige Leitgedanke von mehreren Geistern spricht, die verbunden sind, so bedeutet es nicht anderes, als dass weitere Kräfte mit Dir wirken. So ist Dein Geist mit dem Geist all der kosmischen Lichtkräfte verbunden, die für Dich wirken. Sehe es als Teamwork an.

Doch achte darauf, worauf Du Deine Gedanken fokussierst. So, damit Du auch von den göttlichen Bewusstseinsebenen sprechen und aus ihnen gestärkt hervorgehen kannst. Lasse Dich nicht länger von der dunklen Seiten führen, die Dich auch verbindet, allerdings genau mit dem Mangel, den Du vielleicht lösen möchtest.

Begebe Dich in die Felder der Liebe. So wirst Du feststellen, dass Dir immer mehr Menschen begegnet, die ähnlich denken. Wenn Du an Engel glaubst, werden sie Dir in jeder Form begegnen. Wenn Du Dein Herz für Jesus öffnen kannst, wirst Du ihn überall wahrnehmen können, auch in Form von Bildern auf Plakaten oder in Zeitschriften. Dir werden Symbole gereicht, auf denen Jesus abgebildet ist usw… So weißt Du, dass dies die Antwort auf Deine Gebete ist, die Dich wissen lassen, dass Du mit den kosmischen Lichtkräften verbunden bist.!

♥lichst, Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pexels.com