Ein Kurs in Wundern – Lektion 338/2018 – Angst oder Liebe?

Beobachte immer wieder, wo Deine Gedanken Dich hinlenken. Mache Dir bewusst, dass Deine Gedanken für Dich Deinen Alltag erschaffen. Sich das bewusst zu machen ist sehr wichtig, denn letztendlich formst Du Dein Leben damit.

In vielen Lektionen hier war und ist immer wieder die Rede davon, in das Urvertrauen zu gehen. Doch wenn Deine bewusste Gedanken Dich immer wieder in den „Mangel“ steuern, kannst Du noch so bemüht sein und wirst spüren, dass das energetische Gleichgewicht nicht lange anhält.

Wir nähren uns von zwei Energien – einmal der Liebe und einmal der Angst. Ängste dürfen sein, sie sollen auch nicht unterdrückt werden, sondern erkannt und gelöst werden. Doch sie dürfen niemals die „Oberhand“ in Deinem Leben haben.

Sowohl die Liebe, als auch die Angst beeinflusst unser Leben sehr deutlich. Im Bereich der Liebe, zu der Glückseligkeit, Harmonie, innere Balance zählt können wir eigentlich nie genug „bekommen“. Von der Energie der Angst, zu der Wut, Zweifel, Sorgen, Hass, Neid usw. zählt sollten wir so wenig wie möglich in uns tragen.

Nun schreiben wir mit unserem Leben unsere Geschichte. Da bleiben Ängste nicht aus und in gewisser Form brauchen wir auch diesen Gegenpol, um die Liebe überhaupt zu erkennen, und sie auch gerne in unserem Leben zuzulassen.

Wenn Deine Energie mehr der Angst als der Liebe entspringt, so mache Dich auf den Weg und fühle in Dich hinein, wodurch einst diese Ängste entstanden sind. Schaue Dein Leben an, was wird Dir Tag für Tag präsentiert. Beobachte wie gesagt, Deine Gedanken und dann ENTscheide, ob Du Dein Herz dafür öffnest, der Liebe auch einen Chance zu geben.

Lebenssituationen zeigen sich immer wieder und solange, bis wir bereit sind, hinter die Kulissen zu schauen. So ist jede Wiederholung von Angst auch immer eine Chance, diese nun ENDlich zu erkennen, um ihnen ein ENDE zu bereiten.

Wochengebet: „Ich verbinde mich Kraft meines göttlichen Bewusstseins mit dem göttlichen Heilstrom. Stelle mich dankbar und liebevoll in ihn hinein. Ich weiß nicht, wie ich meine eigene Glückseligkeit, mein Wohlbefinden auf allen Ebenen und meine Vitalität in der schönsten Form meines SEINS, für mich kreiere und erschaffe. Ich weiß nur, dass ich es jetzt tue. Dankbar empfange ich die Liebe Gottes. Nehme seinen Segen für mein Wohlbefinden in meinem Herzen an. Lasse mich von ihm leiten und führen und mir bewusst, dass ich Gottes Liebe hinaus in die Welt trage! Amen!“
(Atme 3-5x tief in Dich ein und stelle Dir, wie all das was Dich belastet aus dem Schatten in die Hände Gottes gelegt wird)…

(Verweile noch einen kleinen Moment in der Ruhe in der Stille und visualisiere, wie Dir heute alles aus der Liebe heraus gelingt, ohne dass es Dich anstrengt! )

 

Lektion 338
Nur durch meine Gedanken werde ich beeinflusst

 

Spüre durch die Verbindung mit Deinem Quellbewusstsein, dass DU unendliche göttliche Liebe und somit auch Weisheit in Dir trägst.

So spürst Du Deinen Ursprung. Was führt dazu, dass die Energie der Angst vielleicht noch stärker in Dir ist, als die Energie der Liebe. Das kleine Gebet: „Bitte liebe Gott heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken….“ (Bezugsquelle s.u.) trägt dazu bei, dass Du wirklich auch Hilfe annehmen magst, um Lösungen zu finden, Dich aus ständigen und wiederkehrenden Ängsten herausnehmen zu können.

Sicher ist dies ein Prozess. Doch wenn Du bereit bist und auch Dein Herz dafür öffnest, dass Liebe hier in Dir wirken darf, kann es Dir Schritt für Schritt gelingen, Ängste jeglicher Art auch zu lösen.

Achte auch auf Deinen Atem, ist er ruhig und tief. Gelingt es Dir, Deinen Atem aus dem Herzen von Mutter Erde und dem Kosmos zu erhalten und beim Ausatmen ihn auch dort wieder hinzuströmen, wirst Du sehr viel ruhiger und gelassener reagieren können, wenn sich Dir Widerstände suggerieren, wie schwer doch das Leben ist.

Ist Dein Atem kurz und schnell, wirst Du die Energie der Angst noch verstärken, weil hier einfach die Tiefe, die Ruhe und vor allem auch die Versorgung von genügend Sauerstoff fehlt. Wenn Du alleine nicht in der Lage bist und auch sehr tiefe Ängste hast, nehme Dir Hilfe dazu. Lasse Dich unterstützen, um Vertrauen in das Leben wieder zu aktivieren.

♥lichst, Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

**Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue
Heutige Bildquelle: Michaela Krauthaker – farbenstaub.com

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pexels.com