Ein Kurs in Wundern – Lektion 39/2019 & Portaltage

10 Tage verstärkter Energieeinströmung liegen vor uns. Heute, am 1. Tag wird unser Kronenchakra der spirituellen/universellen Ebene verstärkt angesprochen. Die darauf folgenden 7 Tage betreffen hauptsächlich die Hauptenergiezentren der physischen Ebene, bis die letzten beide Tage auf der emotionalen Ebene auslaufen.

Dies bedeutet für uns daher, dass unser physisches, irdisches Leben solange unter Druck geraten wird, bis wir endlich bereit sind unser gesamtes spirituelles/universelles Sein  in unseren Alltag einladen. Daher wird uns heute die gesamte Bandbreite von Nicht-Loslassen-Können bzw. Druckausüben ziemlich schmerzlich vor Augen geführt.

Unsere einzige Aufgabe heute ist alles -wirklich und absolut ALLES!- loszulassen, was uns Schmerzen und Probleme bereitet. Denn nicht das Außen bestimmt uns, sondern einzig und alleine unsere eigene Denk- und Handlungsweise (und nicht nur uns selbst, sondern in Wahrheit auch unser Umfeld).

Also haben letztendlich wir selbst alles in der Hand, um endlich ein zufriedenes und bewusstes Leben führen zu können.
http://hamanimaya.businesscatalyst.com/

Wer die Portaltage nutzt, ihre Energie ganz bewusst „lebt“, beREICHert sich und sein Leben auf vielerlei Hinsicht.  Natürlich kann es durchaus möglich sein, dass sie uns gerade mit dem verbinden, was wir nicht mehr wollen. Aber das gehört mit zu ihrer Quintessenz.

Denn sie unterstützen uns, die Schatten wirklich auch zu erkennen und schenken uns durch diese energetischen Kräfte und Mächte die Möglichkeit, uns davon zu verabschieden.

Dies bringt auch der Kurs heute auf den Punkt.


Lektion 39/2019

Meine Heiligkeit ist meine Erlösung!

 

Lasse SCHULD hinter Dir und erlöse andere aus Schuldgefühlen, die Du auf sie projizierst. Es ist DEINE Freiheit, die Du damit zurückgewinnst. Du selbst kannst somit Dein eigenes Energiefeld wieder wahren, ohne dass es von dem Menschen „berührt“ wird, an den DU Deine Schuldgedanken verschwendest. „Ich lasse Deines bei Dir“…. es erlöst Dich auch ein großes Stück aus Co-Abhängigkeiten heraus. Eine Reinigung auf tiefster Ebene darf für DICH stattfinden. DENN es geht hier um DICH…

Es geht auch nicht darum, Themen (Schuldgefühle) zu verdrängen oder sie einfach aus Dir heraus zunehmen. Energie löst sich niemals auf, jedoch ist sie wandelbar. GÖTTLICH WANDELN…

Mache Dir bewusst, dass wir uns alle hier auf der Erde erfahren. Wie schreibt es die Bibel so schön: „Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie“ (Johannes 8,7). Wir können Dinge, die gewesen sind, nicht rückgängig machen. Wir können jedoch aus ihnen lernen. Tausche einfach mal das Wort „Schuld“ mit „Erfahrung aus“, für die ein jeder seine eigene Verantwortung trägt und seine Erfahrungen korrigieren kann.

Nimm Dir heute einen Moment und fühle in Dich, wo Du Dich „schuldig“ fühlst. Gehe in den Rückblick um zu erkennen, was Dich das was Dich „schuldig sein lässt“, im Nachhinein gelehrt. ERKENNE und EMPFANGE das Licht für genau das, was Dich bis zum heutigen Tag Schuld hat fühlen lassen.

Die Essenz der heutigen Tagesessenz!

Weißer Lunarer Weltenüberbrücker

Zahl: 6
Aussprache: [ ki’mi: ]
Energie: Kraft des Loslassens
Aspekt: ausgleichen – befreien
Persönlichkeit: erdverbunden – aufopferungsvoll – hilfsbereit
Traumsymbol: Tod
Himmelsrichtung: Norden
Chakra Kehlkopf-Chakra
Element: Luft
Bewusstsein: sozial
Eigenschaften: Ergebung, Befreiung, Tod, Vergebung, Demut, Loslassen, Transformation, wirkliches Leben
Problematik: Mangel an Vertrauen, Opferhaltung, Kontrollsucht, Beherrschtheit, Angst vor dem Tod, permanenter Kampf und Widerstand
Lösung: Gib dem Leben durch gesellschaftliche Beiträge Sinn, Lausche dem Teil Deiner selbst, der sich nach Tod und Transformation sehnt und empfange seine Weisheit
Planet: Mars
Zeichenbedeutung: Die Zeugung eines Lebewesens ist der Beginn seines Todes. Das Leben schleudert es aus seiner ursprünglichen Einheit heraus, und es beginnt die Suche nach der Einheit in der Welt der Gegensätze von Raum und Zeit. Erst im Tod kehrt es zum Leben in der totalen Vereinigung zurück.
http://www.howtoplaymaya.com/home.html

So nutze nun die nächsten 10 Tage. Alexandra hat es im letzten Jahr so schön zum Ausdruck gebracht:

„An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dünn, der Zugang zur geistigen Welt ist also viel leichter, offener. Dies sind gute Meditations- oder Channeltage, Tage für Transformations- / Heilarbeit oder für tiefgreifene Erkenntnisse und Veränderungen.
Portaltage sind Türchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, wo unsere Seelen zuhause sind. Die Seele schaut durch unsere Augen hier in die Zeit hinein. Normalerweise ist es so, als würde man durch ein kleines Loch in der Wand in den anderen Raum hinüberblickt.

An Portaltagen ist das Guckloch so groß, dass die Seele bequem mit beiden Augen hinüberschauen kann, der Blickwinkel vergrößert sich also. Gerade Portaltage fordern uns auf, alte Glaubensätze und Muster abzulegen, ins Ur-Vertrauen zu kommen, den inneren Frieden und die Liebe zu fühlen und zu leben.“

Hab keine Angst, dass sich vielleicht die Schatten zeigen, sondern nimm sie, führe sie in Dein Herz und erlöse sie von ihrer Illusion.

Ich werde morgen, am Samstag in meiner Facebook-Gruppe „Raum der Veränderung“ erklären, wie Du die Energien für Dich nutzen kannst! Wenn es mir gelingt, stelle ich das Video hier dann ein, ich kann es Dir aber nicht versprechen, ob dies technisch umsetzbar ist 🙂

♥lichst, Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!