Ein Kurs in Wundern – Lektion 74 | Träumen

Wir gehen in einen neuen Tag, in einen neuen Augenblick, in einen neuen Moment. Jeder neue Moment bietet Dir Chancen, Dich neu zu entdecken. Jeder neue Moment bietet Dir die Chance, noch mehr in Dein Herz einzutauchen. Dein Herz weiß ganz genau, was für Dich richtig und gut ist.

Ich lade Dich auch heute ein, Dich durch meinen heutigen Beitrag ein Stück weit an die Hand zu nehmen, um Dich mit Leichtigkeit durch den Tag zu begleiten. Die universelle Kraft  führt Dich durch mich. Gehe den Weg weiter, den Du begonnen hast. Es ist der Weg in Deine eigenes ICH BIN. Bitte Deine übergeordneten, universellen Kräfte jederzeit um Hilfe, wenn Du ins Schwanken geraten solltest.

In einer liebevollen WIR-Essenz können wir für uns alle viel mehr erreichen, als alleine.  Jeder tut etwas für sich selbst und alle tun wir etwas für eine bessere Welt, für ein besseres Leben.

Unsere Begegnung hier ist kein Zufall, wo auch immer sie ihren Ursprung fand, wie auch immer sie entstanden ist. Ich darf Dich hier Tag für Tag durch den Kurs begleiten und wünsche mir für Dich von Herzen, dass er Dir mit jedem Tag auch mehr Leichtigkeit bringt.

Und auch, dass er Dir gerade in den weniger leichten Momenten wieder Motivation schenkt, niemals mehr in der Vergangenheit zu verharren. Das was Du Dir tief im Deinem Herzen wünscht ist das, das zu Dir gehört.

Anfangs fühlt es sich wie ein tobender Sturm in Dir an. Mit der Zeit wird es ruhiger, weil Du gerade auch durch die einzelnen Tageslektionen Deine Sichtweise veränderst. So wird Dein Herz, so wie Du es fühlst, ruhiger. Du kommst mehr in Dir an.

Du wirst erkennen, dass es nicht Dein Herz ist, das so unruhig war/ist, vielmehr die davor stehende Angst, dass Du in dem Mangel verweilen musst, der sich Dir gerade zeigt.

Mit Mangel meine ich durchaus nicht nur materiellen Mangel. Mangel umfasst jegliche Art von Angst. Angst um Anerkennung, den Partner, die Familie, den Beruf.

Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, gibt es lediglich zwei Energien, die uns zur Verfügung stehen. Die Liebe und die Angst. Nun ersetze einmal das Wort Liebe mit Vertrauen und spüre, was es mit Deiner Angst macht. Es nimmt ihr die Kraft.

Vielleicht zu Beginn nur ganz wenig, doch je mehr Du durch diese Angst, etwas nicht zu erreichen, etwas nicht zu bekommen, etwas nicht verlieren, hindurch gehst, wirst Du die Tiefe in Deinem Herzen spüren.

Und dann, wenn Du dort in der Tiefe Deines Herzens Deinen Wunsch, Deine Sehnsucht ruhig und im Vertrauen spüren kannst, dann weißt Du, dass sich alles zur gegebenen Zeit für Dich genauso erfüllt.

„Panta rhei – darin steckt das Geheimnis des Wohlstandes. Wie soll ich Wohlstand erreichen, wenn ich nichts tue? Heute vertraue ich den natürlichen Prozessen, sie verhelfen mir zum Überwinden jeglicher Art von Problemen und verbessern auf diese Weise mein Leben. Die Hoffnung verleiht meinen Ideen Flügel. Der Glaube führt mich auf den Gipfel meiner Lebensmöglichkeiten!“ http://www.maya.net.pl/

Mir selbst ist „Panta rhei“ erstmals vor drei Jahren so richtig bewusst während unseres Urlaubs in Griechenland auf Rhodos gereicht worden. Die Insel wurde für mich zum Kraftort, ich durfte dort soviel Erkennen und auch für mich „mitnehmen“, dass ich einfach nur fasziniert war und bin.

Es bedeutet neben Wohlstand auch „etwas (wieder) in den Fluss bringen.“
Mein Mann und ich waren durch ein tragisches Familienunglück sehr angeschlagen. Wir haben deshalb einen Entspannungsurlaub auf Rhodos gebucht und sind völlig neu ausgerichtet wieder nach Hause gekommen.

Heute verwende ich Panta rhei als Mantra. Das heißt, ich chante es immer wieder in mein Herz. Bspw. während der Hausarbeit, wenn ich koche, spüle, bügle usw… Dann, wenn meine unschönen Gedanken Zeit haben, sich wieder zu melden.

Dadurch nehme ich ihnen die Möglichkeit sich einzuschalten. Und gleichzeitig gebe ich die Willenserklärung in mein System, dass ich etwas für mich in den Fluss bringen will. Mein höher liegende Instanz weiß schon, was es dann zu tun hat. Denn meine Seele und meine Geistige Führung kennt mich besser, als ich mich selbst.

Versuche es gerne einmal und ENT-decke Dich neu…

 

Lektion 74
Es gibt keinen Willen außer Gottes Willen

Wie kann das stimmen. Nun, die Antwort liegt nahe: DU bist ein Teil von Gott. Ohne Dich gäbe es Gott nicht, wo vorstellbar das nun auch für Dich ist!  Du und GOTT sind eins. Und es zählt nur DEIN eigene Wahrheit, Dein eigener Wille – und zwar Dein Wille Deiner Uressenz. Nicht der Wille Deiner Dualität – Deines Mensch-seins!

Wo oder für was möchtest Du diesen Frieden in Dir spüren? Es gibt bestimmt einiges in Deinem Leben, wofür Du gerne Frieden haben möchtest. So nehme Dir einen Konflikt/ ein  Anliegen wieder in Deinen  Fokus. Hole diesen Konflikt vor Dein Geistiges Auge, stelle ihn gedanklich/visuell wieder vor Dich hin. Du bist ja schon darin geübt. Doch selbst wenn es Dir noch schwer fällt, Dir das vorzustellen, dann setze einfach die Absicht: „Ich stelle nun mein Anliegen (benenne es) direkt vor mich hin“.

Komm lass uns gleich Deine unschönen, blockierenden Gedanken in den Fluss bringen. Lege Deine Hände auf Dein Herz, schließe Deine Augen, nimm ein paar tiefe Atemzüge und atme die unschönen Gedanken aus dem offenen Mund heraus aus.

Dann atme tief und bewusst weiter und spreche 7-11x hinter einander „Panta rhei – Panta rhei – ……“… Danach verweile noch einige Sekunden in der Ruhe, in der Stille. Fühle in Dich, was diese kleine, effektive Übung mit Dir gemacht hat und gehe weiter in den Tag hinein.

Die heutige Tagesessenz:

Roter Resonanter Mond

Zahl: 9
Aussprache: [ mu’lu:k ]
Energie: Kraft Blockaden zu lösen
Aspekt: reinigen – erinnern
Persönlichkeit: gefühlvoll – einfallsreich – medial begabt
Traumsymbole: Wasser, Regentropfen, Fisch
Himmelsrichtung: Osten
Chakra: Kronen-Chakra
Element: Erde
Bewusstsein: sozial
Eigenschaften: Fließen, Reinigen, Aufmerksamkeit, Identität, Signale des Universums, Bewusstwerden
Problematik: Mangel an Selbstkontrolle und Verantwortungsbewusstsein, Vergessen, wer man ist, Selbstablehnung, negative Selbstgespräche, Ego-Probleme
Lösung: Suche die Gesellschaft derer, die deinen vollständigen Selbstausdruck unterstützen, Erinnere Dich aktiv, wer Du wirklich bist
Planet: Merkur
Zeichenbedeutung: Das Gewölbe des Himmels legt sich schützend über die Erde, deren Boden bereit ist, den reinigenden und nährenden Regen und das Licht von oben zu empfangen. Was in der Tiefe der Erde heranwächst, braucht den Austausch mit den gestaltenden, fördernden Kräften von oben. Doch auch der Funke des GEISTES von oben braucht die Tiefe des schützenden Bodens, um zur völligen Reife zu gelangen. MULUCs Siegel ähnelt auch einem Leuchtfeuer oder einem Sender
.http://www.howtoplaymaya.com/

Einen herzlichen Freitag für Dich. Lass es Dir gut gehen….

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!