Ein Kurs in Wundern – Lektion 76 | Wegweiser

Mach Dir bewusst, dass Du Tag für Tag etwas dafür tust, das Licht in Dir immer präsenter leuchten zu lassen. Mit dem Ziel, Dich so weit als möglich von Schattenanteilen in Dir zu lösen. Dies ist ein sehr intensiver Prozess, der sich bspw. über solche Körpersymptome zeigt.

Für Dich eine schöne Bestätigung, dass sich etwas in Dir tut. Daher auch heute wieder meine Motivation an Dich, Dir mehr Ruhe und Auszeiten als sonst zu gönnen. Wenn Du rast- und ruhelos bist, hast Du keinen Raum, damit sich das Neue in Dir ENTfalten kann. 

Übergebe auch heute Deine derzeitigen Belastungen an die kosmischen Lichtkräfte an. Wehre Dich nicht weiter gegen das, was das Leben Dir gerade zeigt. Es ist der Ausdruck von dem, was Du in Dir trägst.

Oft wissen wir nicht, welches negative Bewusstsein unser unbewussten Ebenen in sich tragen. Ich stelle das immer wieder bei meinen Klienten fest. Sie tragen Glaubenkonstrukte in sich, wo sie selbst genau erkennen können, dass diese nicht von ihnen stammen. Dass sie diese übernommen haben, „mitgebracht“ haben usw.

Es ist erwiesen, dass bereits bei der Zeugung eines Kinden hier „Elternprägungen“, bis hin zu Generationenprägungen auf das Kind über die Zellen übertragen. Und auch im Mutterleib bekommt das heranwachsende Kind 1:1 mit, was da in seiner Außenwelt geschieht. Die Gedanken, Handlungen und Äußerungen der Eltern, des Umfeldes usw…. Und genau dies bringt das Kind schon „mit auf die Welt“ -> man könnte besser sagen: „mit in seine neue Welt“.

Es ist, als ob Du schon einen Stempel aufgedrückt bekommen hast, noch bevor Du in dieses Leben kommst. Hinzu gesellen sich noch Generationen- und Kollektivbewusstsein!

ABER ebenso trägst Du Deinen göttlichen Abdruck in Dir und dieser möchte sich wie die Frühlingsboten, die jetzt neugierig und leuchtend ihre Köpfe durch die Erde stecken und sich zur wunderschönen, leuchtenden Blüte ENTfalten, jetzt von Dir gelebt werden. Dein göttlicher Abdruck ist LICHT – LICHT aus der Unendlichkeit der Liebe heraus!

„Öffne Dich dem Leben, lebe Deine Träume. Es gibt nichts mehr zu überwinden, alles ist da und es war nie anders. Lenke Dich nicht ab mit dem Außen, weder mit dem Blech, noch mit dem Gold. Nicht mit den Federn, noch mit den Dornen. Öffne Deine innere Schatzkammer, was könnte Dich daran hindern?“ http://liesenfeld.de/heute.php

 

Lektion 76
Ich unterstehe keinen Gesetzen, außer den Gesetzen Gottes

Du lebst Dich im Prinzip solange nicht  „alleine“, bis Du diese äußeren, mitgebrachten und von Dir erweiterten Grenzen letztendlich bereit bist aufzulösen.

Darum geht es in der heutigen Tageslektion. Denke an die Freiheit und Erkenntnis, dass Du an all diese oft sehr blockierenden nicht gebunden bist. Du hast keinen Grund hier kollektive Mitschuld zu tragen. Weder für Dein familiäres Umfeld, noch für das Weltgeschehen.

DU bist ein Indivium, welches das göttliche Recht hat, frei zu sein. Befreie Dich von der Norm des Lebens. Sicher gibt es einen Rahmen, den man (aus gesetzlicher Sicht) einhalten muss. Doch auch diese Gesetze wurden vom Leben geschrieben. Es gibt lediglich die göttlichen
Gesetze und diese können niemals durch irdische Gesetze ersetzt werden.

Schau Dir an, wann „irdische“ Gesetze entstanden sind. Wenn man Menschen für etwas verantwortlich machen will, sie für Dinge verantwortlich machen will. Gerade unsere aktuelle Zeit zeigt, wann man der Menschheit „ein Denken der Welt auferzwingen“ will, durch Gesetze. Bspw. durch Erhöhung der Steuern usw. UND DU musst es einfach akzeptieren.. Mehr will ich hier gar nicht auf dieses Thema eingehen….

Öffne Dich für die geistigen Gesetze, die alles beinhalten, was ein wirklich GEordnetes Leben braucht. Ein göttliches Gesetz ist bspw. DEINE Freude, DEIN ERfolg usw.   Befreie Dich mehr und mehr von der kollektiven Verantwortung, die Dir auferlegt wurde!

Sei ein Ausdruck Deines Selbstes.  Lebe Dich und Deine Gedanken. Lebe Dich und ERlebe die Gesetze Gottes, wie sie Dir das Leben auf WUNDERvolle Art und Weise lehren, was wahres Leben ist!

Die heutige Tagesessenz:

Blaue Kosmische Nacht

Zahl: 3
Aussprache: [ ak’ba:l ]
Energie: Kraft der Ideen
Aspekt: träumen
Persönlichkeit: logisch – organisiert – konservativ
Traumsymbole: Nacht, Unterwelt, Haus
Himmelsrichtung: Westen
Chakra: Solarplexus-Chakra
Element: Wasser
Bewusstsein: individuell
Eigenschaften: Intuition, Träumen, Abgrund, Reise ins Selbst, Stille, Blick nach Innen, bewusste Traumzeit, Überfluss und Fülle
Problematik: mentale Starrheit, Probleme zu teilen, zu innerlicher und subjektiver Standpunkt, Angst vor Veränderung, Selbstkritik, ausgeprägte Werturteile
Lösung: Erschaffe Dir ein sicheres Umfeld, Vertraue dem Universum, dass genügend für alle da ist, Akzeptiere Deine inneren Schattenaspekte und folge ihnen, um durch sie zu lernen
Planet: Saturn
Zeichenbedeutung: Was manche Kulturen als den Rachen der Unterwelt bezeichnen, gilt für andere wiederum als Traumzeitnetz oder als fruchtbarer Boden, in welchem sich neue Wirklichkeiten bilden und nach oben öffnen. Ein Vorhang liegt schützend darüber, Zeichen einerseits für den Schleier des Vergessens und andererseits dafür, dass jene hinter der sichtbaren Welt liegende Wirklichkeit einen anderen Zugang hat als die Alltagswelt. Hier Eingang zu finden heißt: alle Ebenen des Seins – nämlich Körper, Geist und Seele oder auch Bewusstsein, Unterbewusstsein, Körper (im Zeichen symbolisiert durch drei Öffnungen) – im Alltag zu vereinen.
http://www.howtoplaymaya.com

Einen erholsamen und liebevollen Sonntag wünsche ich Dir und Deinen Lieben. 

lichst
Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!