Ein Kurs in Wundern – Lektion 8/2019

Wenn Du Dir bewusst macht, dass Dein Alltagsbewusstsein im „Höchstfall“ 5% Deines wahren Bewusstsein ist, dann kannst Du schon erahnen, welche Möglichkeiten und Qualität bei Dir noch brach liegen.

Doch solange Deine Vergangenheit immer noch das Heute sind – und es auch bestimmen – wirst Du Dich schwer tun, die noch „schlafenden 95% Deines unbewussten – WAHREN – Wissen und somit Bewusstseins zu ENTdecken, um es zu leben!

Weißt du eigentlich, was Dein wahres Leben ausmachen würde, wenn es Dir gelingen würde, die Vergangenheit ENDlich zu machen, um in die UNENDlichkeit einzutauchen!

Lasse das, was noch im Verborgenen in Dir schlummert, Deine UNENDliche Realität sein – Du wirst sehen, wie Du Dir immer mehr und mehr Türen und Toren öffnen wirst, um das WAHRE Leben, das Du Dir wünscht, auch zu leben!

Schau Dir das Bild oben an. Die Farben zeigen sehr schön, wie lebendig unser Leben ist. Und auch, dass es sich auf verschiedene Art und Weise zeigt. Wir müssen und dürfen nur „lernen“, das Leben besser zu verstehen. Das ist das Komplizierte an der Sache.


Lektion 08/2019

Mein Geist ist mit vergangenen Gedanken
beschäftigt!

Es ist immer und immer wieder die Vergangenheit, die hier ein Veto einlegen will, dass Du auf dieser Erde glücklich sein darfst. Du musst erkennen, dass es Dein Geburtsrecht ist und auch, dass Du das Recht dazu mit auf diese Erde gebracht hast.

Glücklichsein hängt von niemanden ab, nur DU selbst bist dafür zuständig. Achte auf Deine Gedanken und spüre, wo Deine inneren Saboteure Dich vielleicht ganz bewusst in die Vergangenheit – und hier in das Unschöne – führen, um Dir suggerieren zu wollen, wie schwer doch das Leben ist.

Mache Dir bewusst, dass das Leben Schwingung ist und Du aus Schwingung besteht. So ist der Moment, den DU JETZT in diesem Augenblick auch verspürst, schon wieder Vergangenheit. Erinnere Dich, dass Deine Schutzprogramm – nenne sie Angst, Sorge und/oder Zweifel – mit Sicherheit zu dem damaligen Moment richtig waren, doch dieser liegt längst hinter Dir. Heute hast Du ein anderes Leben, bist mehr und mehr ERwachst und längst aus den Kinderschuhen, in denen Du diese Vergangenheit mit seinen damalig berechtigten Programmen gelebt hast, herausgewachsen!

Dazu möchte ich Dich einladen. Schau in den Augenblick, spüre in Dir diese UNENDliche Kraft und auch Dein Wissen, dass DU dazu geboren bist, hier auf Erden glücklich zu sein! Ich wünsche Dir das Bewusstsein aus meinem Herzen – möge es Deine Realität sein!

♥lichst, Gabi Maria Fenner

LIEBE EINFACH GÖTTLICH!

 

Literaturhinweise: 

Zum Kurs in Wundern
Der Kurs in Wundern ist der Legende nach durch Jesus übermittelt und von Helen Schucman (* 14. Juli 1909 in New York City; † 9. Februar 1981) einer US-amerikanische Psychologin niedergeschrieben worden.

Der Kurs ist ein Lehrbuch, das die Blockaden entfernen möchte, „die dich daran hindern, dir der Gegenwart der Liebe […] bewusst zu sein“. Das Buch benutzt eine christliche Terminologie, wobei es jedoch verschiedene christliche Begriffe auf eigene Weise auslegt. Mit Wunder ist nicht die übliche Veränderung äußerer Phänomene gemeint, sondern der Geisteswandel des Aspiranten. Dieser Prozess wird im Buch als Heilung bezeichnet.

Der Kurs in Wundern ist eine Lehre, durch die wir Informationen erhalten, die uns sonst niemand in dieser Präzision anbietet. Die psychologische Sicht, die uns hierdurch gereicht wird, geht weit über unser bisheriges Lernen hinaus, denn es ist ein Kurs in Erfahrung. Wer bereit ist in die Erfahrung dieser Lehre einzutauchen, wird einen unermesslichen Schatz für sich finden. Der Zweck des Lebens besteht darin, die anstehenden Lektionen zu lernen, damit wir erwachen können.

Der Buch kann hier bestellt werden:  Ein Kurs in Wundern Greuthof-Verlag

*Sieben kleine Worte – Das Buch zu dem Gebet: „Bitte heile alle meine auf Angst basierenden Gedanken…“findest Du über diesen Link: Sieben kleine Worte: Debra Landwehr-Engle

Die Zahlen der Engel Doreen Virtue

Heutige Bildquelle: Gabi Fenner

Eileen Caddy: Herzenstüren öffnen!
162330302411111410

(*1*) Auszug aus dem Buch Genauso hatte ich es mir ausgemalt!

* „Wenn die Identität der Fülle von verschmutzten Erinnerung belastet ist, kann sie ihre Bestimmung nicht ausleben und fühl sich eingeengt*“ Zitat von Irene Schwonek

Rechtlicher Hinweis:  Alle meine Beiträge auf meinem Blog sind energetischer Natur. Sie ersetzen niemals den Besuch bei einem Arzt oder Fachtherapeuten.  Jede/r LeserIn handelt hier eigenverantwortlich für sich!

Bildquelle: Pexels.com